Bei gutem Wetter und bester Laune trafen sich am vergangenen Samstag über 30 Schützen der ASC Bogensportabteilung um ihre Vereinsmeister zu ermitteln. Eine besondere Angelegenheit, schließlich war dies die 1. Vereinsmeisterschaft der erst im vergangenen Jahr gegründeten Bogensportabteilung. Die Gewinner können sich fortan damit rühmen, der erste Vereinsmeister zu sein. Die noch recht junge Bogensportabteilung hat wirklich eine erstaunliche Entwicklung genommen, nicht nur von der Mitgliederzahl her, sondern auch was die schießsportlichen Leistungen anbelangt. Das wurde von den Teilnehmern, bestaunt durch zahlreiche Eltern und Angehörige, an diesem Tage eindrucksvoll unter Beweis gestellt.Ziel fest im Visier

In verschiedenen Bogen- und Altersklassen wurden von den Schützen jeweils 30 (10x3) Pfeile auf unterschiedliche Entfernungen geschossen. Die Kinder und Jugendlichen schossen dabei in den Klassen
"Recurvebogen ohne Visier" und "Recurve- bzw. Compoundbogen mit Visier" ihre Meister aus. Die Entfernungen betrugen dabei 15m bzw. 20m für die Schützen ohne Visier, 25m für diejenigen mit Visier. Mit 224 Ringen bzw. 228 Ringen (von möglichen 300) wurden Laurin Potthoff und Dävid Unger Vereinsmeister.

Sie durften sich bei der Siegerehrung nicht nur über den Recurvebogen mit VisierTitel mit entsprechender Urkunde, sondern auch über einen Gutschein des Vereinsausrüsters "Dakota Bogensport" über jeweils 25€ freuen. Ebenso wurden die 2ten und 3ten Plätze mit Urkunden und kleinen Sachpreisen belohnt.

Nach den jungen Schützen waren dann die Erwachsenen dran. In 3 verschiedenen Bogenklassen mit unterschiedlichen Entfernungen (25/30 bzw. 45m) setzten sich dabei Manfred Otto (230 Ringe), Rudi Krechting (250 Ringe) und Mario Hnida (262 Ringe) durch. Natürlich wurden auch hier die jeweils drei Erstplatzierten mit Urkunden und Preisen geehrt. So durften sich u. a. die Gewinner ebenfalls über den 25€ Gutschein freuen.

 

 

Zuschauer2Neben dem sportlichen Aspekt kam an diesem Tag auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Die Mitglieder der Bogensportabteilung "schmissen sich ins Zeug" um nicht nur die Schützen, sondern auch die Angehörigen und interessierte Zuschauer während und nach dem Wettkampf mit Getränken und Grillgut zu versorgen. Fazit: Eine rundum gelungene Veranstaltung, die sicherlich im kommenden Jahr eine Neuauflage erfährt. Dann heißt es wieder:

Alle ins Gold!

 

 

 

 

 

 

 5 Gewinner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisliste:

Kinder und Jugendliche

Recurvebogen ohne Visier:
1.Platz:      Laurin Potthoff (224 Ringe)
2.Platz:      Tobias Bunnefeld (212 Ringe)
3.Platz:      Jonas Ebbinghoff (211 Ringe)
4.Platz:      Felix Pohlkemper (211 Ringe, im Stechen verloren)
5.Platz:      Michael Laukötter (208 Ringe)
6.Platz:      Florian Hölscher (205 Ringe)
7.Platz:      Finn Brüning (199 Ringe)
8.Platz:      Jona Sunke (190 Ringe)
9.Platz:      Rike Schwartenbeck (187 Ringe)
10.Platz:    Michael Gausling (185 Ringe)
11.Platz:    Tim Bitter (147 Ringe)
12.Platz:    Jan Gausling (146 Ringe)
 
Recurve/Compoundbogen mit Visier:
1.Platz:      Dävid Unger (228 Ringe)
2.Platz:      Rike Krechting (223 Ringe)
3.Platz:      Urs Hnida (217 Ringe)
4.Platz:      Lukas Deitert (210 Ringe)
5.Platz:      Tom Rotterdam (203 Ringe)
6.Platz:      Lisa Große-Föller (172 Ringe)
 
Erwachsene
 
Recurvebogen ohne Visier:
1.Platz:      Manfred Otto (230 Ringe)
2.Platz:      Jasmin Feldkamp (217 Ringe)
3.Platz:      Marc Sunke (203 Ringe)
4.Platz:      Tanja Ebbing (184 Ringe)
 
Recurvebogen mit Visier:
1.Platz:      Rudi Krechting (250 Ringe)
2.Platz:      Matthias Gausling (240 Ringe)
3.Platz:      Daniel Unger (236 Ringe)
4.Platz:      Detlef Schadwinkel (226 Ringe)
5.Platz:      Marcel Pries (181 Ringe)
6.Platz:      Markus Albustin (178 Ringe)
7.Platz:      Thorsten Schlumm (165 Ringe)
 
Compoundbogen unlimited:
1.Platz:      Mario Hnida (262 Ringe)
2.Platz:      Thomas Gausling (252 Ringe)
3.Platz:      Andreas Krechting (249 Ringe)