Kein Grund zu Klagen "Im Jammertal" - ASC Bogensportler mit beachtlichen Ergebnissen beim 3D Turnier

Der Sieger in der Klasse U14 Compound unlimited Dävid UngerMit zum Teil sehr guten Ergebnissen kehrten die Bogensportler der ASC Abteilung vom 3D Turnier "Im Jammertal" heim. Dieses von der Bogensportschule Richard Gausling organisierte Turnier findet alljährlich rund um den Baggersee in Heek statt und bedeutete für den Großteil der Schöppinger Teilnehmer das erste Turnier überhaupt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Umso erstaunlicher die Ergebnisse. Mit einem zweiten und einem dritten Platz in der Bogenklasse "Recurve mit Visier" konnten Rudolf Krechting (459 Ringe) und Daniel Unger (445 Ringe) bei den Erwachsenen Schützen durchaus überraschen. In der Schülerklasse U 14 konnte Dävid Unger mit seinem Compundbogen gar den Sieg für sich verbuchen. Das ist aller Ehren wert. Und auch die weiteren Schützen des ASC konnten teils gute Platzierungen erzielen, was an diesem Tage bei Dauernieselregen , kühlen Temperaturen und einem sehr großen Starterfeld von annähernd 100 Schützen keine Selbstverständlichkeit war. Schließlich galt es an diesem Tage insgesamt 32 Ziele, die auf Entfernungen von bis zu 60 m in einem Rundparcours um den Baggersee aufgestellt waren, zu treffen.

Kretsche

7

 

 Und hierbei handelte es sich - im Gegensatz zu den klassischen Meisterschaften - nicht um runde Zielscheiben, sondern um Dreidimensionale Tiernachbauten. Daher der Name 3D Turnier. Maximal 3 Versuche hatte jeder Schütze, wobei ein Treffer im ersten Versuch besser gewertet wird als einer im zweiten bzw. im dritten. Zudem zählt der Trefferbereich. Unterschieden wird hier dabei zwischen der eher kleinen "Kill-" und der deutlich größeren "Verletztzone". Ob Bär, Bison, Reh, Ente, Fuchs oder Schlange. Letztendlich konnte keines der Tiere an diesem Tage den Schützen entkommen.