Am vergangenen Mittwoch ist die Ü40 des ASC Schöppingen durch ein knappes 1:2 gegen den SV Gescher aus dem Kreispokal ausgeschieden.

Zunächst sah es gut aus für den ASC. In den ersten 15 Minuten der Partie domienierte der ASC die Begegnung. Es ergaben sich zahlreiche Chancen. Bereits in der 6. Minute markierte Klaus Roosmann mit einem satten Schuß ins linke Eck das 1:0. Weitere Möglichkeiten blieben dann aber ungenutzt. Im weiteren Verlauf der Partie kam der SV Gescher besser ins Spiel und konterte gefährlich. In der 16. Minute konnte der ASC eine Hereingabe der Gescheraner nicht klären. Der SV Gescher nutzte die Situation eiskalt zum 1:1 aus. Zur Halbzeit stand es dann 1:1.

Auch in der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften hielten die Ordnung ein, so dass sich nur wenige Torchanchen ergaben. In der 64. Minute nutzte der SV Gescher dann aber einen Konter zum 1:2. Das Spiel wurde dann etwas ruppiger. Der ASC versuchte Druck zu machen und lief dabei immer wieder Gefahr, dem SV Gescher gefährliche Konter zu ermöglichen. Das Aluminium bewahrte den ASC aber vor einem noch höheren Rückstand. Am Ende fehlte dem ASC das notwendige Glück. Der ersehnte Ausgleich blieb aus.

Somit hat sich der SV Gescher wieder gegen den ASC durchgesetzt und damit das Finale des Kreispokals erreicht.