Frauen KL A: Schöppingen vs Legden 

Beim vierten Spieltag der Saison trafen die Damen des ASC Schöppingen auf dem heimischen Kunstrasen auf die Frauenmannschaft von SuS Legden. Beide Mannschaften starteten motiviert in die erste Hälfte,  jedoch konnte Legden bereits in der 13. Spielminute durch einen gut platzierten Weitschuss in Führung gehen. Dies schien die Schöppinger Damen aus dem Konzept gebracht  zu haben. Es fehlte an Bewegung und der nötigen Willenskraft jeden Ball im Zweikamp zu gewinnen. Keeperin Josefine Halsbenning hält die Schöppingerinnen jedoch durch starke Paraden in der 14. und 21. Minute im Spiel. So schaffen diese es sich, trotz des starken Zusammenspiels der Gegnerinnen, ein wenig zu befreien. J. Schmitz bringt in der 23. Minute einen guten Freistoß auf J. Thüners Kopf, Legdens Torhüterin hält jedoch. In der 32. Spielminute ist es dann wieder Schmitz die eine Ecke gefährlich in den Strafraum befördert, Legden kann jedoch auf der Torlinie klären. Kurz vor der Halbzeit muss I. Zurstegge dann das Feld verletzungsbedingt verlassen und D. Lehnker übernimmt ihre Position in der Schöppinger Abwehr.

 

Die klare Ansprache der Trainer in der Halbzeitpause scheint das Team des ASC weiter motiviert zu haben. Die Damen versuchen  nun durch eine kämpferische Leistung das Spiel an sich zu reißen und erarbeiten sich so weitere Chancen in der 46. und 59. Spielminute. Die Partie wird insgesamt damit körperbetonter und J. Thüner begeht in der 61. Minute ein taktisches Foul, um eine gute Chance der Damen aus Legden zu vereiteln. Diese können dann jedoch nach einer Ecke in der 66. Spielminute auf 0:2 erhöhen. Die Schöppingerinnen lassen sich dadurch aber nicht beirren. J. Schmitz leitet über L. Beuker und T. de Groot eine gute Möglichkeit ein, doch die SuS Schlussfrau klärt vor J. Höping. M. Ribbers die in der 73. Minute für T. de Groot gekommen war, bringt dann erneut neuen Schwung ins Spiel der ASC Damen. Doch die Schöppinger Offensive scheitert entweder an Legdens starker Torfrau oder der Gegner kann noch auf der Linie klären. D. Lehnker belohnt die Mannschaft dann aber in der 80. Minute nach einem Freistoß des ASC. Die Frauen bauen dann noch weiter Druck auf die Legdener Abwehr auf, und entwickeln so gute Chancen durch L. Beuker und J. Höping in der 86. Und 90. Spielminute, die jedoch gegen die Torlatte prallen oder knapp vorbei gehen. Die Partie endet somit mit 1:2.

Am nächsten Spieltag trifft der ASC auf Turo Darfeld 2