Zum zweiten Mal in Folge haben sich die U11-Fußballerinnen des ASC Schöppingen den Meistertitel in der Halle. Unter den besten zehn Mannschaften des Fußballkreises blieb nur der ASC am Samstag in Osterwick ungeschlagen.

In der Gruppenphase traf der ASC auf GW Nottuln (1:0), SV Gescher (1:1),  Turo Darfeld (2:0) und SV Reken (3:0). Als Zweiter beendete der ASC Schöppingen mit zehn Punkten hinter SV Gescher die Gruppe. Der SV Gescher hatte ebenfalls zehn Punkte, setzte sich jedoch mit einem besseren Torverhältnis durch. In der anderen Gruppe kamen Fortuna Seppenrade als Gruppenzweiter und Union Wessum als Gruppensieger weiter. Ausschieden dagegen SW Lembeck, VfL Billerbeck und Concordia Flaesheim.

Im Halbfinale trafen Fortuna Seppenrade und SV Gescher aufeinander. Mit einem 3:1-Sieg sicherte sich der SV Gescher den Einzug ins Finale.  Der ASC Schöppingen traf im Halbfinale auf Union Wessum. Bereits in der Vorrunde drei Wochen zuvor trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Durch ein Tor in der letzten Minute gewannen damals die Wessumerinnen, was den ASC fast die Qualifikation für die Endrunde gekostet hätte. Vor dem Halbfinale steckte dies immer noch in den Köpfen der Schöppingerinnen. Der ASC ließ aber die Niederlage nicht auf sich sitzen und antwortete mit einem 2:0-Sieg im Halbfinale.

Im Finale traf der ASC zum zweiten Mal an diesem Tag auf den SV Gescher. Zuvor trennten sich die Teams in der Gruppe mit 1:1. Der ASC machte das Finale ungewollt spannend. Durch ein Eigentor nach einer Ecke ging der SV Gescher früh in Führung. Trotz des 0:1-Rückstandes gaben die Grün-Weißen nicht auf und glichen zwei Minuten vor Schluss durch Nele Bücker zum 1:1 aus. Der ASC, der sich von Spiel zu Spiel steigerte, spielte überzeugend und war spielerisch überlegen. Der SV Gescher rettete sich ins Neunmeterschießen. Mit einem 3:2 nach dem Neunmeterschießen durch Tore von Nele Dirksen, Nele Bücker und Hanna Niehues durften sich die U11-Mädchen des ASC Schöppingerinnen über ihren zweiten Hallenkreismeisterschaftstitel in Folge freuen.

Im Spiel um Platz drei holte sich Union Wessum gegen Fortuna Seppenrade im Neunmeterschießen Bronze.

Die Endrunde hatte der ASC durch einen zweiten Platz am 29. Januar bei der Vorrunde in Reken erreicht. Dort landete der ASC Schöppingen mit zehn Punkten aus fünf Spielen hinter Union Wessum, die die Vorrunde mit 13 Punkten als Gruppenerster beendete, auf Rang zwei. Neben dem ASC hatten  DJK Eintracht Coesfeld und der SC Reken ebenfalls zehn Punkte geholt. Durch ein besseres Torverhältnis qualifizierten sich die ASC-Kickerinnen als Gruppenzweiter und der SV Reken als Gruppendritter für die Endrunde.

 

 

Bericht verfasst: Nicole Otten

Mädchenmannschaften mit erfolgreicher Bilanz auf der HKM 2017

Es ist phänomenal, wenn es nicht nur eine Mannschaft schafft, den Titel als Kreismeister unter dem Hallendach mit unserer wE U11 aus dem Vorjahr zu verteidigen, sondern dass alle drei an den Hallenkreismeisterschaften in diesem Jahr 2017 teilgenommenen Mannschaften der wC U15, wD U13 und wE U11 nach Erreichen der Endrunde mit zwei Teams das jeweilige Endspiel dieses Kreiswettbewerbs erreichten. Eine stolze Bilanz, für der ein herzlichen Glückwunsch und großes Dankeschön der gesamten Trainerriege (wC U15 - Michael Eickhoff, Achim Bruns), (wD U13 - Michael Webers, Detlef Wehrmann), (wE U11 - Melina Ribbers, Elisa Wehrmann, Nicole Otten) gilt.