Juniorinnen-Pokal: wC-Juniorinnen U15 im spannenden Duell eine Runde weiter

Unsere neuformierte U15-Juniorinnen haben im ersten Pflichtspiel der neuen Saison im Kreispokal einen 2:1 Sieg (2:0) gegen den FC Epe gelandet. Ein Großteil an Mädchen dieser Mannschaft sind in der vergangenen Saison 2016/2017 im noch jüngeren Jahrgang der U13 Kreispokalsieger geworden.

Kreispokalsieger 1000pxNach einer erfolgten Ehrung durch Josef Groß vom Jugendvorsatand rückwirkend für diesen tollen Titel des Kreispokalsiegers ging es für die Kickerinnen um das Erfolgsduo Michael Webers und Detlef Wehrmann in einen neuen Streich.

In der ersten Halbzeit konnten unsere Farben ihre Überlegenheit mit zwei Toren durch Luisa Ebbinghoff und RikeSchwartenbeck 500px Schwartenbeck auch in entsprechenden Erfolg ummnünzen. 

In der zweiten Halbzeit kamen die kampfstarken Eperanerinnen besser ins Spiel und belohnten sich in einem kampfbetonten und nun eng geführten Spiel mit dem Anschlusstreffer. Nach dem unser ASC zum Schluss des Spiels nochmal alle Kräfte bündeln konnten, brachten sie die knappe Führung ins Ziel. 

 

 

In der Vorrunde des Kreispokal-Wettbewerbs der Junioren blieben Überraschungen weitgehend aus. Dennoch sorgten einige Teams aus der heimischen Region für Aufsehen.

Die Vorrunde des Kreispokal-Wettbewerbs auf Juniorenebene ist passé. Die ganz großen Überraschungen blieben aus.

Bei den A-Junioren musste sich der FC Epe dem klassenhöheren SuS Stadtlohn bekanntlich mit 0:16 beugen. Dagegen setzte sich Rot-Weiß Nienborg durch einen Treffer von Ole Pieper in der 57. Minute mit 1:0 durch und zog in die erste Pokalrunde ein. Dort erwarten die Rot-Weißen am 13. September (Mittwoch) ab 19 Uhr die SpVgg. Vreden.

Bei den B-Junioren fuhr der FC Epe im Gronauer Stadtderby einen 4:2 (1:1)-Erfolg ein. Bogdan Dschegutanov hatte den FCE in der 32. Minute in Führung gebracht, doch im Gegenzug markierte Jannik Dapper den 1:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel sorgte Chris Henrique Emidio Mabone sogar für Fortunas 2:1-Führung (50.). Doch Frederik Karl (56.), Freek Olthuis (76./80.) verliehen dem Spiel mit ihren Treffern nochmals die Wende zugunsten des FC Epe. Mächtig krachen ließen es die B-Junioren des ASC Schöppingen. Beim 7:2 (3:1)-Erfolg gegen die JSG Lünten/Ammeloe trafen Enno Ronert (1./14./53.), Janne Groß (33.), Tim Bitter (46.), Malte Webers (49.) und Laurentin Tuca (50.). In der ersten Runde kommt es bei den B-Junioren zum Nachbarschaftsderby zwischen dem ASC und RW Nienborg.

Ähnlich torhungrig wie die B-Junioren zeigten sich die Kollegen eine Altersstufe tiefer. So behaupteten die die C-Junioren des ASC mit 14:0 (8:0) bei Eintr. Stadtlohn. Alexander Schmitz (3./5.), Laurentin Tuca (4./12./66.), Lasse Bruns (9./27./45.), Moritz Voß (23./36.), Justus Hillmann (39./56.) und Julius Herdering (58./62.) trafen.

 

Quelle: www.wn.de