Am vergangenen Samstag musste sich die U13 erst im 9m Schießen geschlagen geben. Somit wurde es leider nichts aus der angestrebten Titelverteidigung. Auch wenn die Enttäuschung bei den Mädels zunächst groß war ist eine Auszeichnung als Zweitbeste Mannschaft im Kreis Ahaus-Coesfeld ein toller Erfolg - GLÜCKWUNSCH

 U13  Hallenkreismeisterschaft 2019

Das Qualifikationsturnier zur Endrunde der HKM wurde mit vier Siegen gegen TSG Dülmen (5:0), DJK GW Nottuln (7:0), DJK Coesfeld (2:0) und Fortuna Seppenrade (5:0) mit 12 Punkten und 19:0 Tore souverän absolviert.

In der Gruppe B der Endrunde bei der HKM wurde die U13 mit Siegen gegen SC Reken (2:0), TuS Wüllen (3:1), JSG Oeding/Weseke/Südlohn (2:0) und VFL Billerbeck (2:0) mit 12 Punkten und 9:1 Toren Erster in Ihrer Gruppe. Im Halbfinale kam es wieder zu einem Duell mit der DJK Coesfeld auf die man schon in der Vorrunde getroffen war. Ein ungefährdeter Sieg mit 3:1, der auf Grund einer großartigen Leistung der gegnerischen Torfrau sonst auch hätte höher ausfallen können.

Nun wartete die JSG Vreden im Finale als Gegner. Auf vorherigen auswertigen Turnieren traf man schon das ein oder andere Mal auf einander wobei es hier auch fast immer Unentschieden ausging. So war es auch in diesem Finale der HKM. In den ersten 5 Minuten des Finales war Schöppingen klar am Drücker konnten aber nicht gezielt genug abschließen. Die Zweiten 5 Minuten gehörten den Spielerinnen aus Vreden, die jedoch auf Grund toller Paraden der Schöppinger Torfrau auch keinen Treffer erzielen konnten. So kam es wie es kommen musste zum entscheidenden 9m Schießen. Einen Fehlschuss der Schöppinger konnte durch einen gehaltenen 9m der Torfrau noch ausgeglichen werden. Schlussendlich musste man sich jedoch am Ende mit 4:3 geschlagen geben.

Nach einer ersten Ernüchterung direkt nach dem Spiel überwog am Ende doch die Freude über eine tolle HKM mit einem silbernen Ende!