Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei der zweiten Damenmannschaft von Fortuna Gronau. Nach einem Unentschieden im letzten Spiel gegen GW Hausdülmen wollten wir nun wieder drei Punkte für uns gewinnen. Mit Blick auf die Tabelle gingen wir auch als Favorit in das Spiel, was aber im Hinblick auf die letzten Begegnungen mit Gronau kein Garant für einen Sieg bedeutete.
Zu Beginn der ersten Halbzeit waren wir dominierend und konnten uns durch unsere Offensive einige gute Chancen herausspielen. So konnte Nele Ribbers in der 14. Minute das 1:0 für uns erzielen, was uns bestärkte. Doch auch Gronau ging mit einem eisernen Willen in die Partie und versuchte immer wieder durch Kombinationen über die Außenflügel in unseren Strafraum zu gelangen, hier mussten Mette Webers und Theresa Everding vollen Arbeitseinsatz leisten, was ihnen auch gelang. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit erzielte dann Julia Schmitz das 2:0 für uns, was uns Sicherheit verschaffen sollte.
Nach dem Seitenwechsel war es in der 51. Minute dann wieder Nele Ribbers, die für die 3:0 Führung sorgte. Leider konnten die Gronauerinnen in der 63. Minute nach Unstimmigkeiten zwischen unserem Torwart und der Abwehr unsere Führung auf ein 3:1 verkürzen. Durch diesen Patzer wurden wir zwar zwischenzeitlich unruhig, konnten aber wieder Ruhe in unser Spiel bringen und in der 77. Minute durch Josijn Späker das 4:1 erzielen. Zwar waren die Gronauerinnen bis zum Schluss der Partie bissig und versuchten nach vorne zu kommen, jedoch sollte der Endstand 4:1 für Schöppingen und 3 Punkte auf unserem Konto heißen.
Gestärkt durch diesen Sieg können wir am nächsten Sonntag optimistisch und motiviert die Spielerinnen von Vorwärts Epe im Vechtestadion empfangen.