Am Sonntagmittag traf die Reserve des ASC Schöppingen auf das Tabellenschluslicht SuS Stadtlohn III. Das Spiel war sicherlich kein sportlicher Leckerbissen, wusste aber mit vielen Toren zu unterhalten.

Den Beginn des Spieles verschlief der ASC und lag folglich bereits nach 16 Minuten mit 0:2 gegen die Gäste aus Stadtlohn zurück. Die beiden Gegentore nach einer Standardsituation (13. Minute) und einem Konter (16. Minute) fingen sich die Schöppinger viel zu einfach. Immerhin wachte der ASC anschließend auf und konnte das Spiel noch vor der Pause zu einem 3:2 drehen. Die Tore erzielten Patrick Otten, Vitali Neumann und Johannes Steiner. Die bewiesene Moral ist trotz einer teilweise unkonzentrierten Hälfte des klar favorisierten Heimteams hervorzuheben. 

In die zweite Halbzeit starteten die Schöppinger ordentlich und belohnten sich nach zuvor drei Aluminiumtreffern mit dem verdienten 4:2 (60. Minute Johannes Steiner). Anschließend flachte das Spiel wieder ab und die Schöppinger passten sich dem schwachen Spiel der Gäste aus Stadtlohn an. Bis zur 85. Minute passierte recht wenig und das Spiel schien 4:2 auszugehen, doch wiederrum ein überraschender Treffer für die Gäste nach einer Standardsituation brachte das Spiel und vor allem die Schöppinger nochmal in Schwung. Der nun höher stehende Gegner offenbarte nun unübersehbare Defensivlücken, die die Schöppinger mit drei Treffern innerhalb von 5 Minuten bestraften (2x Tim Tietmeyer und 1x Justus Nußbaum). So endete das Spiel doch sehr deutlich und verdient mit einem vier Tore Vorsprung für den ASC, der aber an diesem Tag das Tempo nur kosequent anzog, wenn es notwendig war. 

Die Schöppinger liegen nach 14 Spieltagen auf Platz 8 und damit genau in der Mitte der Tabelle. Für die Stadtlohner wird es mit 4 Punkten aus 14 Spielen eine schwierige Saison.