spvgg Vreden

SpVgg. Vreden II

Kreisliga A 1 Ahaus

Mittwoch,  30.05.2018

Entscheidungsspiel

5 : 1 (1 : 1)

ASC Schöppingen

ASC I 

 

Bildergalerie:  -hier-

Es hat nicht sollen sein. Im Entscheidungsspiel um den Meistertitel unterlag am gestrigen Abend unsere Mannschaft um Spielertrainer Rafael Figueiredo der Zweitvertretung der Spielvereinigung Vreden mit 1:5 (1:1).

Unter den zahlreichen mitgereisten ASC-Fans schlug es wohl vor Anpfiff ein wie eine Bombe, dass Spielertrainer Rafael Figueiredo aufgrund einer zuvor gesehenen fünften Gelben Karte nicht spielberechtigt war.

spvgg vreden

Die Mannschaft trotzte den Schock mit einer insgesamt respektablen und aufopferungsvollen Leistung, die trotz alledem nach der Führung nicht zum Titel reichte. Die Unterstützung der zahlreich mitgereisten Anhänger des ASC war über die gesamte Spieldauer mehr wie überragend!

Auch wenn es mit dem Gewinn des Meistertitels nicht geklappt hat, muss man dennoch vor der Mannschaft über die gesamte Saison auch mit dem Erreichen des Pokal-Halbfinalspiels den Hut ziehen. Wir dürfen stolz darauf sein, was "Figo" mit seinem gesamten Trainerteam zusammen mit dieser Mannschaft erreicht hat".

 

Bericht der Westfälischen Nachrichten

Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der A-Liga Ahaus

Legden/Schöppingen - Die SpVgg Vreden 2 ist Meister der Kreisliga Ahaus. Das Team setzte sich im Entscheidungsspiel in Legden vor rund 800 Zuschauern klar mit 5:1 (1:1) gegen den ASC Schöppingen durch. Vreden spielt am Sonntag in Gescher gegen Billerbeck um den Aufstieg in die Bezirksliga. Dem ASC bleibt nur der Titel des Vizemeisters. (wird laufend aktualisiert).

 

weiterlesen auf wn.de