Am vergangenen Freitagabend lud der ASC Schöppingen seine Mitglieder zur 67. Jahreshauptversammlung in das Alte-Post Hotel Niehoff ein.

Vorsitzender Lothar Zurholt begrüßte die erschienen Mitglieder, sowie unter den Anwesenden weilenden Bürgermeister Josef Niehoff und Matthias Hase als Stellvertreter der örtlichen Politik. Nach einstimmiger Wahl bei eigener Enthaltung wurde Jörg Höping zum Protokollführer gewählt.

Bei dem anschließenden Gedenken an den verstorbenen Vereinsmitgliedern im vergangenen Jahr wurde besonders an Heinz Tummel, einem großen Gönner und Förderer des Sports, gedacht.

Im Bericht des Vereinsvorstandes berichtete der 1. Vorsitzende Lothar Zurholt über verschiede Aktivitäten des Vorstandes und des Gesamtvereins aus dem letzten Jahr wie die von vielen Mitgliedern unterstützte Aktion des Umwelttages und lobte hier den gezeigten Einsatz und das gute Miteinander.

Kassierer Sebastian Schmitz berichtete von einer ausgeglichenen Kassenlage und bedankte sich ausdrücklich bei den Sponsoren und Förderern des Vereins für ihre Spenden und Unterstützungen, ohne die der Verein eigentlich nicht überlebensfähig wäre. Dem Vorstand wurde auf Antrag von den beiden Kassenprüfern Bernd Lösing und Stefanie Pischke Entlastung von der Versammlung erteilt.

In den folgenden Berichten aus den einzelnen Abteilungen berichteten die jeweiligen Abteilungsleiter über das letzte Jahr. Klaus Roosmann berichtete für die I, II. III. Herrenfußballmannschaft und hob besonders hervor, dass es in dieser Saison für die I. Herrenfußballmannschaft lediglich um den Klassenerhalt in der Kreisliga A gehen kann.

Stellvertretend berichtete Hubert Schulze-Wasserkönig für die Altherrenfussballer, die im abgelaufenen Jahr einige Turniertitel in der bisherigen Titelsammlung mit zwei Kreismeisterschaften und der ASC Hallenstadtmeisterschaft hinzu gewinnen konnten. Im Weiteren konnte die Altherrenmannschaft auf eine erfolgreiche Teilnahme an der Westfalenmeisterschaft in Kaiserau zurückblicken.

Stefanie Pischke berichtete von einem zufriedenstellenden Saisonverlauf der beiden Damenfußballmannschaften. Der Trainer der 2. Damenmannschaft Herbert Hörst musste aus beruflichen Gründen jetzt sein Traineramt in der Winterpause aufgeben, dass jetzt von Heinz Egbers übernommen wurde. Im Weiteren konnte die Verlängerung der Amtszeit mit dem Trainer und Betreuer der 1. Damenfußballmannschaft Dirk Bialowons und Sven Rose verkündet werden, die somit auch in der kommenden Saison 2012-2013 ihre Ämter weiter ausüben werden.

Jugendleiter Michael Eickhoff berichtete über die zur  Zeit 13 am Pflichtspielverkehr teilnehmenden Jugendmannschaften und freute sich, dass wir vorrangig alle Jugendmannschaften durchweg gut besetzt und vor allen Dingen bereits 10 Trainer die Ausbildung zum Fussball C-Fachübungsleiter absolviert haben. Eine positive Entwicklung zeigt auch die neu gegründete Spielgemeinschaft  der D-Junioren III mit dem SV Eggerode, die sehr kooperativ und gut funktioniert. Die Jugendfußballabteilung wurde zudem mit Beginn der laufenden Saison neu strukturiert, so dass ein neuer Jugendvorstand bestehend aus insgesamt 8 Mitgliedern gegründet wurde. Es konnte ein neuer sportlicher Leiter für die Jugendfußballabteilung mit Rüdiger Kristler gewonnen werden. Langfristiges Ziel des neuen Jugendfußballvorstandes unter der Anleitung des neuen sportlichen Leiters Rüdiger Kristler ist es, ein einschlägiges Jugendkonzept zu entwickeln, um neue und einheitliche Strategien für die einzelnen Jugendmannschaften durchzusetzen. Im Weiteren wies er in seinem Bericht auf noch zwei anstehende Terminereignisse mit dem Fußballcamp in Kooperation mit der Sparkasse, dass vom 10. bis 12 April 2012 stattfindet und das im Juli vom 06./07.07.2012 ersatzweise für die jährliche Stadtmeisterschaft stattfindende Cliquenturnier, hin.

Harsche Kritik übte der für die über 250 jugendlichen Sportlerinnen und Sportler Mitverantwortliche der Jugendfußballabteilung seitens der örtlichen Politiker an Bürgermeister Josef Niehoff für die teils fehlende Unterstützung gegenüber dem Verein, der vielen Ehrenamtlichen und der sportlich Aktiven hinsichtlich in der Verteilung der öffentlichen Gelder.

Abschließend aus der Fußballabteilung berichtete Obmann Alfred Fier für die Schiedsrichter. Mit insgesamt 5 zur Zeit aktiven Schiedsrichtern von 7 im Soll nötigen wäre der Verein immer noch gut aufgestellt, warb ab gleichzeitig für Interessierte, die vielleicht dem Fußballsport aktiv nicht mehr ausüben könnten.

Achim Rövekamp zog als Verantwortlicher der Badmintonabteilung besonders aus Sicht der Jugendabteilung ein positives Fazit des letzten Spieljahres. Zudem bedauerte er, dass die 1. Seniorenmannschaft wohl den Abstieg aus der Bezirksliga nicht mehr verhindern kann, sich aber gleichzeitig das Ziel setzt, den sofortigen Wiederaufstieg anzupeilen.

Ute Luislampe und Katja Eickhoff berichteten für die einzelnen Turngruppen aus der Breitensportabteilung über rege Teilnahmen in den einzelnen Turngruppen. Aufgrund, dass einzelne Turnübungsleiter ausgeschieden sind, würde man sich hier über neue interessierte Turnübungsleiter sehr freuen. Übungsleiterin Ute Luislampe informierte zudem, dass ab Mai wieder die Möglichkeit bestehe, an jeden zweiten Mittwoch und Freitag im Monat in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr im Vechtestadion das deutsche Sportabzeichen abzulegen und rief alle aktiven Sportlerinnen und Sportler zur Teilnahme auf.

Der Mitorganisator des schon jährlich etablierten Volkslaufs Günter Korthues verwies darauf, dass der im diesen Jahr 2012 stattfindende 17. Volkslauf am Freitag, 01.06.2012 stattfinden wird. Erstmals wird in diesem Jahr eine weitere neue Laufstrecke über eine Distanz von 7,5 km „Rund um den Schöppinger Berg“ angeboten. Weitere Informationen bietet die Internetseite des Vereins unter der Rubrik „Breitensport / Volkslauf“.

Abteilungsleiter Klaus Beuker berichtete zum Schluss über die im vergangenen Jahr 2011 neu gegründete Tischtennisabteilung. Zurzeit findet ausschließlich noch ein wöchentliches Training statt mit dem Ziel, auch demnächst Freundschaftsspiele bestreiten zu wollen. Weitere interessierte Sportler jeden Alters sind jederzeit zum wöchentlichen Training herzlich Willkommen.

Bei den folgenden Neuwahlen zum Vorstand standen der bisherige 2. Vorsitzende Hans Küper, der bisherige 3. Vorsitzende Marco Pischke und die 2. Kassiererin Katja Eickhoff zur Wahl. Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden schieden auf eigenen Wunsch aus ihren Ämtern aus und wurden vom 1. Vorsitzenden Lothar Zurholt und Geschäftsführer Hubert Heßling für ihren in den letzten Jahren geleisteten Einsatz mit einem herzlichen Dank und einem persönlichen Präsent verabschiedet. Katja Eickhoff wurde einstimmig bei eigener Enthaltung von der Versammlung in ihrem Amt als 2. Kassierin bestätigt. Als 2. Vorsitzender wurde Klaus Beuker gewählt, der zuvor als 2. Geschäftsführer im Vorstand bereits schon tätig war und als 3. Vorsitzender wurde aus der Versammlung einstimmig bei eigener Enthaltung Hendrik Bunnefeld neu in den Vorstand gewählt. Für den zum 2. Vorsitzenden gewählten bisherigen 2. Geschäftsführer Klaus Beuker wurde Hubert Schulze-Wasserkönig ebenso einstimmig bei eigener Enthaltung neu in das Vorstandsgremium des ASC von der Mitgliederversammlung gewählt.

Da Anträge zum letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ nicht vorlagen, verwies der 1. Vorsitzende Lothar Zurholt in seinen Schlussworten lediglich im Überblick auf einige noch anstehende Termine des ASC wie dem Sparkassen-Fussballcamp vom 10. – 12.04.2012, Volkslauf am Freitag, 01.06.2012, Stadionfest (Wellenfest) am Mittwoch, 06.06.2012, Saisonabschlussfest am 17.06.2012 und dem Cliquenturnier am 06./07.07.2012 und dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement und für die Teilnahme an der harmonisch gelaufenden Versammlung.

 

Bericht verfasst von Michael Lögering.