Im letzten Heimspiel der Saison feierte A-Ligist ASC Schöppingen einen klaren 4:0 (1:0)-Sieg gegen die DJK Dülmen „Das Resultat ist aber zu deutlich. Dülmen war optisch überlegen“, räumte ASC-Coach Klaus Roosmann ein.

ASC Schöppingen - DJK Dülmen

4 : 0 (1 : 0)

 

Im letzten Heimspiel der Saison feierte A-Ligist ASC Schöppingen einen klaren 4:0 (1:0)-Sieg gegen die DJK Dülmen „Das Resultat ist aber zu deutlich. Dülmen war optisch überlegen“, räumte ASC-Coach Klaus Roosmann ein, nahm die drei Punkte und die gute Leistung seines Teams aber dennoch zufrieden zur Kenntnis.

Sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang war Stefan Wolbeck früh für den ASC zur Stelle (5., 50.) und schoss einen 2:0-Vorsprung heraus. „Das 1:0 haben wir mit Glück in die Halbzeit gerettet, denn wir waren stark unter Druck“, so Roosmann. Auch in der zweiten Hälfte probierte Dülmen alles, um wieder zurück ins Spiel zu kommen. „Vorne waren sie aber harmlos und hinten standen sie unsicher“, so der ASC-Coach. Sein Team nutzte das aus und legte in der Schlussphase durch Pascal Korthues (71.) und den eingewechselten Patrik Otten (87.) zwei Kontertore nach.

 

Quelle: Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 11.06.2012