Am vergangenen Sonntag konnte die Dritte den nächsten Dreier einfahren. Nach 90. Minuten hieß es, wenn auch etwas glücklich, 1:0 für die Schöppinger. Jochen Jacobs erzielte durch einen sehenswerten Flugkopfball das einzige Tor des Tages.

ASC III - DJK/VfL Billerbeck III

1:0 (0:0)

Am 11. Spieltag war die Drittvertretung aus Billerbeck zu Gast. Etwas später als gewohnt, begann das Spiel um 15:00 Uhr, geschuldet der Schöppinger Kneipennacht. Noch vor Beginn der Partie gab es schon viel Gesprächsstoff. Einige Spieler standen den beiden Trainern Michael Walbersmann und Fabian Niehoff nicht zur Verfügung. Dennoch konnten sie eine schlafkräftige Elf aufbieten. Mit Jörg Höping und Detlef Wehrmann kamen zwei sehr erfahrene Spieler in das Aufgebot und Tobias Smolinski verstärkte die Torwartposition.

Die Anfangsphase der Schöppinger war geprägt durch anfängliche Nervosität und den einen oder anderen Fehlpass. Aber die Gäste konnten diese Nervosität nicht nutzen und ließen sich zusätzlich noch anstecken. Der Beginn der Partie hatte wirklich kein hohes Niveau. Dennoch stimmt die Einstellung der Gastgeber von der ersten Minute an. Die Zweikämpfe wurden angenommen und der Gegner immer wieder bekämpft. Nach einer halben Stunde gab es die erste Chance für Billerbeck. Hannes Vehring konnte den Ball gekonnt von der Linie kratzen. Weitere aufregende Aktionen blieben aus.

So ging die erste Halbzeit zu Ende. Die beiden Mannschaften gingen mit einem 0:0 in die Kabinen. Billerbeck hatte sich als viertplatzierten bestimmt mehr versprochen. Aber Schöppingen zeigte heute, dass man mit Kampf sehr viel erreichen kann.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hat. Man hatte das Gefühl, dass die Gäste als Sieger vom Platz gehen wollten. Aber das "Team III" hatte eindeutig etwas dagegen. Nun konnte man sich einige Chancen erspielen, aber irgendwie auch nichts Zwingendes. In der 75. Minute ereignete sich eigentlich die beste Situation des ganzen Spiels, und das auf beiden Seiten. Michael Baumeister wurde gekonnt auf dem Flügel frei gespielt. Nach einer mustergültigen Flanke, und das mit dem schwächeren Fuß, konnte Jochen Jacobs einen wirklich schönen Flugkopfball hinlegen. Der Ball zappelte nach dieser Aktion im Netz der Billerbecker.

Die Spielweise in der Schlussphase war nun ganz klar: In der Defensive gut stehen und mit gezielten Kontern noch gefährlich werden. Die Gäste ließen auch einige Konter zu, da sie jetzt alles nach vorne warfen. Die Defensivabteilung machte in den letzten Minuten einen guten Eindruck. Das eigene Tor wurde erfolgreich verteidigt. Nach gefühlten 95 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Es war kein spielerisch schönes Spiel, aber wurde mit drei Punkten belohnt! Mit 15 Punkten stehen die Schöppinger weiterhin auf dem 9. Tabellenplatz.

Am nächsten Spieltag wartet Turo Darfeld II auf die Schöppinger - Anstoß um 16:45 Uhr.

 

Zur Seite der Dritten