Auf die Plätze, fertig, los! Auch Freitag werden wieder zahlreiche Sportler und ambitionierte Läufer dieses Kommando zum mittlerweile 19. Mal „Rund um den Schöppinger Berg“ hören.

Der erste Startschuss für den traditionellen Volkslauf in der Vechtestadt fällt dabei am Freitag um 16.30 Uhr für die ganz Kleinen. Eine Runde um den Sportplatz müssen die Zwei- bis Vierjährigen hinter sich bringen. Zehn Minuten später fällt dann die Starter-Klappe erneut, wenn die Fünf- bis Siebenjährigen an die Linie schreiten.

Der Schülerlauf über 2,5 Kilometer startet um 16.50 Uhr. Dabei führt die Strecke aus dem Vechtestadion heraus ins Gewerbegebiet. Viele auswärtige Schüler und Schülerinnen nahmen in der Vergangenheit an diesem Lauf teil, und hier ist schon so manch besonderes Talent gesichtet worden.

Mit gleich vier Disziplinen geht es um 17.15 Uhr weiter: Walker können zwischen den Strecken über fünf, 7,5 oder zehn Kilometer wählen. Aktive, die das Sportabzeichen absolvieren möchten, haben hier ebenfalls über die 7,5-Kilometer-Strecke im Walking die Gelegenheit zu.

Der Jedermanns-Lauf über fünf Kilometer startet ebenso um 17.15 Uhr. Und mit ihm steigt auch der Schwierigkeitsgrad beim Volkslauf „Rund um den Schöppinger Berg“. Denn die Veranstalter haben ab 18 Uhr einen Sonderlauf über sieben Kilometer ins Programm genommen. Noch anspruchsvoller gestalten sich schließlich die zehn Kilometer, auf deren Strecke sich alle Läufer ab 19 Uhr begeben. Der Anreiz, besonders schnell zu sein, sollte jedenfalls gegeben sein. Denn eine Prämie für neue Bestzeiten über diese Distanz werden auch in diesem Jahr wieder ausgelobt. Der Streckenrekord hat schon mehrere Jahre Bestand, vielleicht wird er ja in diesem Jahr unterboten.

Die Anmeldungen zu den Läufen können bis 30 Minuten vor dem Start vorgenommen werden.