http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgLangsam ernährt sich das Eichhörnchen 

Beim 5:5 gegen die Vertretung aus Borken wieder 2 Punkte eingehamstert!

Man hat eigentlich auf einen Sieg gehofft, aber das Unentschieden ist dem Spielverlauf gerecht geworden.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1. Beuker/Overhage verloren mit 0:3 Sätzen, Brüggemann/Wilke glichen durch ihren 3:1 Sieg aus.

Klaus Beuker brachte dann seine Farben mit einem 5-Satz-Sieg gegen die Nr. 1 der Borkener mit 2:1 in Front. Er bewies dabei Nervenstärke, denn er führte bereits mit 10:6 im 5. Satz und vergab anschließend 4 Matchbälle. Beim 11:10 nahm er zunächst ein Time-Out,  um mit dem 5. Matchball den Deckel auf die Partie zu machen.

 

Danach verloren Hubert Overhage, Thomas Brüggemann und Jens Wilke ihre Einzel mit 1:3 Sätzen und so stand es auf einmal 2:4 aus Schöppinger Sicht.

Klaus konnte anschließend mit seinem 2. Einzel den Negativtrend aufhalten und schlug seinen Gegner mit 3:0.

Dies war das Zeichen für die Kollegen. Hubert Overhage gewann das Einzel gegen die Nr. 1 der Borkener mit 3:1 und zeigte dabei eine super Leistung.

Es lag nun an Thomas Brüggemann den 5. Punkt einzufahren. Mit seiner ruhigen und besonnenen Spielweise raupte er der jungen Dame auf der Gegenseite, die wahrlich nicht schlecht spielte, den Nerv und gewann mit 3:0 Sätzen und es stand 5:4.

Als Letzter ging Jens Wilke an die Platte. Der Druck war dann doch zu groß für ihn. Den ersten Satz konnte er noch ausgeglichen gestalten, verlor diesen aber mit 12:14. Danach verlor er ein wenig den Faden und verlor die zwei weiteren Sätze mit 7:11 und 5:11.

Aber durch dieses Unentschieden konnte der Abstand auf Borken gehalten werden. Am nächsten  Wochenende gibt es das letzte Hinrunden-Spiel. Sollte man dieses mit 8:2 gewinnen, so könnte man sogar noch den 5. Platz erreichen. Und das ist eventuell sogar machbar, da man zum Tabellen-Vorletzen nach Heiden reist.

Die guten Wünsche unsererseits reisen mit. Viel Erfolg.