http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg   Saisonstart missglückt – deftige Niederlage zum Auftakt.

Am letzten Sonntag musste  unsere Mannschaft im 1. Meisterschaftsspiel der Saison 2016/17 eine derbe 1:9 Heimpleite hinnehmen.

Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als der Spielverlauf war. Man war nicht viel schlechter als der Gegner und konnte in den einzelnen Sätzen immer gut mithalten. Es fehlte aber die Entschlossenheit und auch ein wenig das Glück, um ein besseres Ergebnis erzielen zu können.

Die Eingangsdoppel wurden von Bliem/Elling (0:3) und Overhage/Mülitsch (2:3) abgegeben. Markus Bliem beherrschte seinen Gegner nach verlorenem 1. Satz deutlich in den Sätzen 2 und 3, verlor dann aber den 4. + 5. Satz jeweils zu 7. Auch die beiden weiteren Einzel von Overhage und Mülitsch gingen an Stadtlohn. Somit hatte der Gegner bereits 5 Punkte und es war nur noch rein rechnerisch ein Unentschieden möglich.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgTT- Es geht wieder los !!!!!

Das lange Warten hat ein Ende. Am kommenden Sonntag, 04.09.2016, fängt die neue Saison für unsere Tischtennisspieler mit einem Heimspiel gegen SuS Stadtlohn 5 an. 

Durch eine Regeländerung haben sich auch die Anfahrtszeiten für das Team bedeutend verbessert. In der 3. Kreisklasse wird nun nach dem „Braunschweiger System“ gespielt. Eine Mannschaft kann jetzt zum Meisterschaftsspiel mit 3 und nicht wie sonst mit 4 Personen antreten.

TT – Osterüberraschung: Nur Unentschieden gegen den Tabellenletzten Heiden

Bereits am Gründonnerstag trat man in eigener Halle gegen den Tabellenletzten aus Heiden an. Hatte man noch das Hinspiel mit 9:1 gewonnen, so musste man diesmal in ein 5:5 einwilligen. Dies lag aber auch daran, dass die Heidener im oberen Paarkreuz zwei neue Akteure mit Kreisligaerfahrung aufgestellt hatten. 

Im 1. Doppel mit Janine Hoping/Klaus Beuker lief es überhaupt nicht. Beide fanden nicht ins Spiel und mussten eine klare Niederlage hinnehmen. Elling/Gärtner machten es im 2. Doppel besser und gewannen ihre Partie mit 3:1. 

Klaus Beuker konnte an diesem Tag nichts gegen seine Gegner ausrichten. Er verlor seine beiden Einzel mit jeweils 3:0 u. 3:1. Janine Hoping konnte sich gegenüber dem Doppel enorm steigern. Sowohl gegen die Nummer 1 als auch gegen die Nr. 2 der Heidener konnte sie einen 3:1 und 3:0 Sieg verbuchen. Sie brachte die beiden Gegner schier zur Verzweiflung. Auf alles, was diese versuchten, hatte Janine eine Antwort.

TT – ASC verabschiedet sich aus dem Kampf um die Tabellenführung. 

Der Doppelspieltag brachte zwei Niederlagen  Am Donnerstag spielte unsere Mannschaft gegen die Vertretung aus Südlohn in eigener Halle und verlor mit 2:8. Schöppingen setzte im unteren Paarkreuz zwei Spieler ein, die sonst nicht so oft zum Zuge kommen. Thorsten Mülitsch gab sogar sein Debüt als Tischtennisspieler.Aber der Reihe nach.

Markus Blien und Janine Hoping mussten im ersten Doppel den stark aufspielenden jungen Gegner den Vortritt lassen. Sie spielten gut mit, mussten aber in eine 1:3 Niederlage einwilligen. Rainer Kersten und Thorsten Mülitsch bestritten das zweite Doppel. Nach gutem ersten Satz, den sie mit 11:3 gewinnen konnten, verloren sie den zweiten Satz denkbar knapp mit 11:13. Dieser Satzverlust brachte beide ein wenig aus dem Konzept und sie verloren die nächsten Sätze mit 9:11 u. 7:11. Somit gingen beide Doppel an die Südlohner und es stand  aus Sicht der Schöppinger 0:2.

Markus Bliem und auch Janine Hoping wollten die Niederlage aus dem Doppel in ihren Einzeln wieder wettmachen, verloren in ihrem ersten Match aber mit etwas Pech jeweils im 5. Satz. Ihre zweiten Partien verloren sie dann, etwas resignierend, deutlicher mit 0:3 Bliem und 1:3 Hoping.

TT – Geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Erfolg !!!!!

Am Sonntag zwangen unsere Spieler den TV Vreden mit 6:4 in die Knie.  Jeder der Schöppinger konnte zum Sieg etwas beitragen, der eine mehr, der andere etwas weniger.

Klaus Beuker konnte im Doppel an der Seite von Janine Hoping überzeugen und die beiden gewannen ihre Partie im 5. Satz mit 11:7. In seinen beiden Einzeln konnte er die entscheidenden Ballwechsel nicht für sich verbuchen und verlor beide Einsätze mit 3:1. Janine Hoping machte das dann besser und gewann mit 3:0 Sätzen gegen die Nr. 1 der Vredener. Im zweiten Einzel musste aber auch sie eine 4- Satz- Niederlage hinnehmen. Das untere Paarkreuz mit Hubert Overhage und Hermann Elling trugen 4 Punkte zu dem Gesamtsieg bei, wobei Hubert Overhage zum absoluten Matchwinner wurde. Er gewann alle seine Einsätze, im Doppel mit Hermann Elling (3:1) an seiner Seite und beide Einzel mit 3:0 bzw. 3:1. Herrmann Elling konnte ein Einzel für sich entscheiden und dies reichte dann zum 6:4 Heimerfolg.

TT – Tabellenführung erobert !!!!!

Heiden war wieder eine Reise wert. Am Samstag konnte unser Tischtennisteam mit einem nie gefährdeten 9:1 die Tabellenführung erobern. Unsere Akteure waren von Beginn an voll konzentriert und konnten die beiden Eingangsdoppel Beuker/Hoping und Overhage/Elling jeweils mit 3:0 Sätzen für sich verbuchen.

Auch in den Einzeln hielten sich die Schöppinger schadlos. Klaus Beuker konnte seine beiden Einzel mit 3:0 Sätzen gewinnen. Janine Hoping tat es im gleich und ließ ihren Gegnern auch keine Chance. Im unteren Paarkreuz musste Hubert Overhage lediglich einen Satz in seinen beiden Einzeln abgeben. Hermann Elling konnte ein Einzel gewinnen, überließ dann aus Anstand und nach großem Kampf seinem Gegner mit 3:1 Sätzen die zweite Partie.

Die Schöppinger führen nun die Tabelle mit 11:5 Punkten an. Am Sonntag kommt nun der Tabellenzweite aus Vreden nach Schöppingen. Er weist ein Punktekonto von 8:4 auf. Es wäre schön, wenn wir in der nächsten Woche verkünden können, dass die Tabellenführung in Schöppingen geblieben ist.

Wer das Spektakel live miterleben möchte: Sonntag um 10.00 Uhr wird in der Turnhalle der Sekundarschule aufgeschlagen. 

TT – Zuschauer peitschten die Mannschaft zum Sieg gegen Oedinger 

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel schlug unsere Mannschaft das Team aus Oeding mit 7:3. Das Ergebnis sieht deutlich aus, die meisten Spiele waren aber sehr umkämpft. Dass sich die Schöppinger durchsetzten, lag vielleicht auch daran, dass die heimische Mannschaft durch die Verdoppelung der Zuschauerzahl noch mehr motiviert war als sonst. Die zwei Fans, unter ihnen befand sich auch der 1. Vorsitzende des ASC, Lothar Zurholt, feuerten die Mannschaft in heiklen Situationen mächtig an.

Aber jetzt zu den Spielen. Markus Bliem konnte erstmalig in diesem Jahr mitspielen, stellte mit Janine Hoping das erste Doppel und beide gewannen dies in 4 Sätzen (3:1). Das zweite Doppel Elling/Beuker machte es sehr spannend und gewann, nach 1:2 Satzrückstand im 5. Satz noch mit 12:10. Markus Bliem hielt sich im ersten Einzel schadlos und siegte mit 3:1 Sätzen. Klaus Beuker musste dann gegen die Nr. 1 der Oedinger im 5.Satz eine 9:11 Niederlage hinnehmen. Janine Hoping zeigte wieder eine sehr gute konzentrierte Leistung und behielt im 5.Satz mit 11:8 die Oberhand.

TT – Schöppinger fanden nicht in ihr Spiel

Unsere Tischtennismannschaft musste am Samstag die Überlegenheit der Südlohner anerkennen und mit einer 8:2 Niederlage die Heimreise antreten. Das erste Doppel Janine Hoping/Klaus Beuker konnte nicht an die gute Leistung aus dem ersten Rückrundenspiel anknüpfen und verlor glatt in 3 Sätzen. Das zweite Doppel Overhage/Elling lag mit 2:1 Sätzen bereits vorne, verlor dann aber sein Faden und musste in eine 5-Satz Niederlage einwilligen. 

Wie schon im Doppel fand Klaus Beuker auch in seinen Einzeln keine Einstellung zum Gegner und verlor seine beiden Partien mit 0:3 Sätzen. Janine Hoping, an Nr. 2 spielend, konnte in ihren beiden Einzeln gut mithalten, verlor sie aber auch jeweils 1:3. Hubert Overhage und Hermann Elling konnten dann je ein Einzel für sich entscheiden und so fuhr man wenigstens nicht ganz ohne gewonnene Spiele nach Hause. 

Am nächsten Freitag dürfen unsere Spieler dann wieder ran. Der FC Oeding kommt zum ersten Heimspiel nach Schöppingen. Es wird in der Hueskamp-Turnhalle gespielt. Aufschlag ist um 19.30 Uhr.