ASCLogo Dunkelgruen h160px

Am 7. Spieltag waren wir zu Gast bei der Damenmannschaft des Teuto Riesenbeck. Mit Blick auf die Tabelle waren wir klarer Favorit in diesem Spiel. Jedoch waren die Gegnerinnen aus der Vorsaison noch in unangenehmer Erinnerung, da sie sich als körperlich robust und schnell prÀsentierten und wir alle HÀnde voll zu tun hatten dagegen anzukommen.

Anders als in IbbenbĂŒren gingen wir von Anfang an mit breiter Brust in die erste Halbzeit. So erzielten wir bereits in der 6. Minute durch einen Abstauber von Nele Ribbers das 1:0. Obwohl wir das Spiel deutlich dominieren konnten, dauerte es bis zur 34. Minute bis wir durch Sarah Bunnefeld auf 2:0 erhöhten. Zum Ende der ersten Halbzeit hin begannen wir den Riesenbeckerinnen mehr Freiheiten zu geben, was dann letztlich zum Anschlusstreffer durch einen Distanzschuss fĂŒhrte.

GlĂŒcklicherweise erhöhte Sarah Bunnefeld in der 50. Minute auf 3:1, was uns wieder mehr Sicherheit gab, Nele BĂŒcker legte in der 65. Minute mit dem 4:1 nach. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten wir zwar weiter erhöhen, mĂŒssen uns jedoch auch Defensivfehler eingestehen, was zu einem Endstand von 8:3 fĂŒr uns fĂŒhrte. Trotz zu vielen Gegentoren zĂ€hlen die weiteren drei Punkte auf unserem Konto, was uns weiterhin von den gegnerischen Mannschaften absetzt.