ASCLogo Dunkelgruen h160px

Kreisliga A Coesfeld

34. Spieltag

  

ASC I - Adler Buldern

1:0 (0:0)

 

Der Aufsteiger schließt die Saison 2014/15 in der Kreisliga A Coesfeld auf dem vierten Platz ab. Ein toller Erfolg fĂŒr den ASC Schöppingen, der in der neuen Spielzeit nun in die Ahauser A-Liga umzieht. „Jetzt legen wir erst einmal die FĂŒĂŸe hoch. Und danach bereiten wir uns gewissenhaft auf diesen Umzug vor“, verspricht Trainer Simon Artmann, der zum Abschluss noch einen Sieg seiner Truppe beklatschen durfte.

 

Der Dritte Adler Buldern war schon vor dem Anpfiff uneinholbar fĂŒr den ASC Schöppingen. Und doch hat der Aufsteiger im Vechtestadion mit einem 1:0 (0:0)-Sieg die sehr gute Saison noch ein letztes Mal bestĂ€tigen können.

Da fiel es auch nach dem Abpfiff nicht sonderlich ins Gewicht, dass es streng genommen eine eher zÀhe Angelegenheit war. Torchancen im ersten Abschnitt? Mangelware. Vor allem Adler Buldern lieferte einen leblosen Auftritt ab. Schöppingen indes passte sich nahtlos an die Leistung des Gegners an.

„In der Pause haben wir klar angesprochen, dass von Buldern ja gar nichts mehr kommt, dass wir deswegen in diese letzten 45 Minuten noch einmal alles reinschmeißen wollen“, berichtet Trainer Simon Artmann. Und zumindest der Treffer des Tages gelang dem ASC dann auch noch tatsĂ€chlich.

Als Christian Fier nach exakt einer Stunde elfmeterreif gefoult wurde, verwandelte Nils Kröger den Strafstoß zum 1:0. „Nach der zweiten HĂ€lfte war der Sieg hochverdient. Wir freuen uns ĂŒber Platz eins“, darf Artmann mit der Saison zufrieden sein.

Quelle: Bericht der WestfÀlischen Nachrichten vom 15.06.2015