ASCLogo Dunkelgruen h160px

Kreisliga A Ahaus

6. Spieltag

   

ASC I - SC SĂŒdlohn

0:0 (0:0)

Der ASC Schöppingen kommt in der A-Liga weiterhin nicht von der Stelle. Auch gegen den SC SĂŒdlohn reichte es nicht zum zweiten Saisonsieg, die Partie endete 0:0.

Aber immerhin. Die GĂ€ste traten im Vechtestadion als amtierender Meister an, auch wenn es bei ihnen zurzeit ebenfalls nicht rund lĂ€uft. Und gegenĂŒber der 2:4-Niederlage im Pokalspiel Mitte August holte der ASC diesmal etwas ZĂ€hlbares.

 

Doch von Beginn an machte sich bemerkbar, dass die Mannschaft von Simon Artmann und Tobias Haverkock personell weiter am Stock geht. Artmann sprach von zehn AusfÀllen, zwei Spieler (Korthues, Naber) mussten sich noch recht kurzfristig wegen einer Zerrung und Grippe abmelden.

So waren schon im ersten Durchgang auch nur vereinzelt Torchancen zu notieren – fĂŒr den ASC. Zwei, drei EckstĂ¶ĂŸe sorgten fĂŒr Aufregung vor dem SCS-Tor, außerdem boten sich Julius Schmitz zwei ausgezeichnete Möglichkeiten, seine Farben in FĂŒhrung zu schießen.

Im zweiten Durchgang waren solche Gelegenheiten aber nicht mehr zu sehen. „Wir konnten nicht so zulegen, wie wir es gewohnt sind“, bekannte Artmann. Auch von der Bank her konnte er keine entscheidenden Impulse mehr durch Einwechselungen geben. Und so war er ganz froh, dass SĂŒdlohn bei seiner besten Möglichkeit nur den Pfosten traf. „Aufgrund der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis schon in Ordnung“, urteilte Artmann.

Quelle: Bericht der WestfÀlischen Nachrichten vom 21.09.2015