ASCLogo Dunkelgruen h160px

Am 21.05.2023 stand fĂŒr die Zweitvertretung des ASC das letzte AuswĂ€rtsspiel & Sonntagsspiel der Saison in Stadtlohn an. Mit SuS Stadtlohn 3 war es an diesem Sonntag der Tabellenletzte den es zu schlagen galt. Bisher sammelte das Team lediglich 8 Punkte, doch die Schöppinger sollten gewarnt sein, denn schon im Hinspiel geriet man schnell in einen 0:2 RĂŒckstand, der jedoch erfolgreich umgebogen wurde. Nebenbei war dieses Spiel auch das letzte Pflichtspiel eines langjĂ€hrigen Teammitgliedes, der die Mannschaft an diesem Tag auch als KapitĂ€n auf das Feld fĂŒhren durfte. Ein weiterer Ansporn an diesem Tag eine ansprechende Leistung an den Tag zu legen.

PĂŒnktlich um 13:00 Uhr wurde bei herrlichem Sonnenschein angepfiffen und der Ball rollte ĂŒber den mit Granulat gefluteten Kunstrasenplatz in Stadtlohn. Die Geschichte der ersten Halbzeit ist recht schnell erzĂ€hlt, von den guten VorsĂ€tzen der Schöppinger war nicht viel zu sehen. Es war wahrlich kein schönes Fussballspiel zu sehen und es entstanden kaum Chancen auf beiden Seiten. Die beste Chancen hatten noch Robert nach einer guten Kombination & Zurhold nach einer Standardsituation, die im zweiten Anlauf den Weg zu ihm fand, dessen Abschluss dann jedoch leider neben dem Tor landete.

Zur Halbzeit wechselte der ASC bereits zwei mal und stellte auch positionstechnisch um, Schlinge und Steiner kamen fĂŒr Herdering und Ringkamp, nun agierten die GĂ€ste mit zwei StĂŒrmern um mehr Tiefe in das Spiel zu bekommen. Dies sollte sich bereits nach kurzer Zeit auszahlen, denn so war es der eingewechselte Steiner, der den gegnerischen Torwart mit einem prĂ€zisen Schuss ĂŒberwinden konnte und so sein 10. Saisontor erzielte. Schöppingen war in dieser zweiten HĂ€lfte deutlich besser im Spiel und konnte nun auch deutlich besser nach vorne spielen. Bis zur 90. Minute wurden noch weitere Wechsel getĂ€tigt, unter anderem wurde Torwart HĂŒntemann als StĂŒrmer eingewechselt. Dieser war aktiv als Vorlagengeber am zweiten Tor des ASC beteiligt. Steiner spielte quer vor dem Tor und HĂŒntemann musste den Ball nur noch ĂŒber die Linie schieben, doch stattdessen wurde es ein ungewollter Doppelpass - der Ball sprang von seinem Fuß ĂŒber den Torwart vor die FĂŒĂŸe von Steiner, der diesen nur noch ĂŒber die Linie drĂŒcken musste. Endstand 2:0 fĂŒr den ASC. 

Schöppingen fuhr einen am Ende hart erkĂ€mpften Arbeitssieg ein, wahrt aber die Chance auf Platz 5, da die derzeit auf Platz 5 stehenden Gronauer zeitgleich patzten und das noch ausstehende Spiel beim designierten Meister aus Ottenstein antreten mĂŒssen. WĂ€hrenddessen spielen die VechtestĂ€dter bereits am Donnerstag ihr letztes Saisonspiel gegen TG Almsick vor heimischen Publikum in Schöppingen.