ASCLogo Dunkelgruen h160px

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgHauchdĂŒnn an einem Unentschieden vorbeigeratscht

Das erste RĂŒckrundenspiel ging in eigener Halle mit 4:6 gegen Stadtlohn verloren. Leider konnte die Neuverpflichtung (Hubert Overhage) aus beruflichen GrĂŒnden nicht mitspielen, ansonsten wĂ€re ein Sieg möglich gewesen.

Wegen der schlechten Witterungsbedingungen konnte die Mannschaft aus Stadtlohn nur mit 3 Personen und verspÀtet anreisen. Die Begegnung fing dann erst um 20.30 Uhr an und mit zunehmender Spieldauer machte sich die KÀlte in der Halle stark bemerkbar.

Das Schöppinger Doppel Thomas BrĂŒggemann/Tuncer Cetinkaya verlor das Doppel glatt in drei SĂ€tzen. In den letzten Spielzeiten waren sie eigentlich eine Bank im Doppel, dieses Jahr will es noch nicht so richtig klappen.

Dadurch, dass nur ein Doppel gespielt wurde, musste Thomas BrĂŒggemann drei Einzel spielen. Da er ĂŒber eine gute Kondition verfĂŒgt ist das fĂŒr ihn ĂŒberhaupt kein Proplem. Zwei Einzel konnte er gewinnen und das dritte verlor er knapp im fĂŒnften Satz mit 8:11 Punkten.

Ruslan Timus und Tuncer hatten mit einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz. Leider ist unser „Neuer“ Michael Joswig vom Verband mit einem hohen QTTR-Wert eingestuft worden. Somit ist er als Neuling in der Schöppinger Rangliste an Nummer drei gesetzt und muss dann, wenn Nr. 1 oder 2 nicht mitspielen, im oberen Paarkreuz antreten. Aus diesem Grund ist es ihm auch nicht möglich schon fĂŒr Punkte zu sorgen. Er verlor seine beiden Einzel, machte dabei aber eine gute Figur.

SuS Stadtlohn ging als verdienter Sieger von der Platte und das wurde auch nochmal in den abschließenden Worten nach der Partie herausgestellt.

Am 27.01. geht es dann fĂŒr die Mannschaft nach AlstĂ€tte. Die Akteure wollen alles geben und wir lesen nĂ€chste Woche was dabei herausgekommen ist.