ASCLogo Dunkelgruen h160px

Alles andere als optimal ist die 2.Mannschaft des ASC Sch├Âppingen in die Saison gestartet. Kein Sieg sowie zwei Unentschieden standen f├╝nf Niederlagen gegen├╝ber. Dementsprechend stand die Mannschaft am 8. Spieltag gegen die Reserve des TuS W├╝llenbereits unter Druck. Dies war den Mannen um das Trainertrio Walbersmann, Rahms und Pieper in den Anfangsminuten auch anzumerken. Leichte Unsicherheiten schlichen sich in das Spiel der Sch├Âppinger ein, die jedoch von W├╝llener Seite ungenutzt blieben. Das sah auf der Gegenseite schon ganz anders aus. Als in der 9. Spielminute nach einer Standardsituation ein langer Ball in den W├╝llenerStrafraum flog, war es Jens Lindhaus, der eine Unsicherheit des gegnerischen Torh├╝ters nutzen konnte und den Ball zum 1:0 einschob. Sicherlich war die F├╝hrung zu diesem Zeitpunkt ein wenig gl├╝cklich, wenngleich auch anzumerken ist, dass eben jenes Gl├╝ck den Gr├╝n-Wei├čen in den vorherigen Spielen zumeist verwehrt blieb. Durch die F├╝hrung gewannen die Hausherren merklich an Sicherheit und fanden besser ins Spiel. Die Zweik├Ąmpfe wurden angenommen und es wurde gut verteidigt w├Ąhrend man vorne immer wieder f├╝r Akzente sorgen konnte. So verdiente sich der ASC die F├╝hrung im Laufe des Spiels immer mehr. Nach einer knappen halben Stunde konnte die F├╝hrung sogar ausgebaut werden, da der mit nach vorne aufger├╝ckte Innenverteidiger Benedikt van Goer ungeahnte Torj├Ągerqualit├Ąten aufblitzen lie├č und nach Flanke von au├čen zum 2:0 einnickte. Dieser Vorsprung konnte bis zum Halbzeitpfiff gehalten werden.

Die Marschroute f├╝r die zweiten 45 Minuten war klar, hinten sicher stehen und vorne versuchen durch Konter auf das m├Âglicherweise vorentscheidende dritte Torgehen. In der Tat gelang es den tief stehenden Sch├Âppingern weites gehend sicher die F├╝hrung zu verteidigen. Gelang dies einmal nicht, war entweder immer noch Torh├╝ter Eric Artmann mit starken Paradenzur Stelle oder die gegnerischen St├╝rmer scheiterten am eigenen Unverm├Âgen. Vorne kam man selbst ein ums andere Mal gef├Ąhrlich vor des Gegners Tor. So scheiterte unter anderem Daniel Rahms Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Lupfer freistehend vorm gegnerischen Schlussmann. Anschlie├čend wurde der Vorsprung souver├Ąn verteidigt und die Erl├Âsung war bei allen Akteuren gro├č als der Schiedsrichter mit dem Abpfiff den ersten Saisonsieg des ASC besiegelt. Alles in allem ein verdienter Sieg, da die Sch├Âppinger ├╝ber das gesamte Spiel gesehen die bessere Mannschaft waren und schlicht und ergreifend den gr├Â├čeren Siegeswillen zeigten. Eine Leistung auf die es nun aufzubauen gilt.