ASCLogo Dunkelgruen h160px

Lothar Zurholt, erster Vorsitzender des ASC Sch├Âppingen, konnte zahlreiche Mitglieder zur Mitgliederversammlung auf der Terrasse des Vereinsheims am Vechtestadion begr├╝├čen. Zurholt blickte auf ein interessantes Sportjahr zur├╝ck. 2022 war noch stark von der Coronapandemie bestimmt. Mittlerweile hat sich der Sportbetrieb normalisiert. Sowohl die erste Herren-, als auch die erste Frauenmannschaft konnte sich in der Bezirksliga etablieren. Das Frauenteam konnte die Saison auf einem hervorragendem 4. Platz beenden.  

Verabschiedung Assi 500

Auch die Abteilungsleiter und -leiterinnen der Abteilungen Jugendfu├čball, Breitensport, Badminton, Tischtennis und Bogensport konnten von einem sehr aktiven und erfolgreichen Sportjahr berichten. In seinem Gesch├Ąfts- und Kassenbericht ging Sebastian Schmitz auf die Finanzen des Vereins ein. Er konnte f├╝r 2022 von einer ausgeglichenen Bilanz berichten, musste aber auch darauf hinweisen, dass aktuell die Kosten in allen Bereichen inflationsbedingt steigen, insbesondere bei der Energie. Gleichzeitig gab es w├Ąhrend der Pandemie einen R├╝ckgang der f├╝r den Finanzhaushalt sehr wichtigen Einnahmen aus Werbung, Sponsoring und Spenden. Deshalb wurde eine moderate Erh├Âhung des Mitgliedbeitrags diskutiert und mit gro├čer Mehrheit von den Mitgliedern angenommen. Bei den Vorstandswahlen hat sich eine ├änderung ergeben.

Klaus Beuker ist nach 12 Jahren Vorstandst├Ątigkeit nicht mehr zur Wahl des 2. Vorsitzenden angetreten. Als Leiter der Abteilung Tischtennis bleibt er weiterhin ehrenamtlich im Verein t├Ątig und er wird den Marketingausschuss unterst├╝tzen. Die ASC-Werbepartner werden besucht und weitere Sch├Âppinger Firmen und Institutionen sollen f├╝r die Vereinsunterst├╝tzung gewonnen werden. Zurholt w├╝rdigte das langj├Ąhrige Engagement Beukers. Bereits seit seiner Jugend ist er im ASC aktiv. Fu├čball, Badminton und jetzt Tischtennis hat er im Verein betrieben. Die Tischtennisabteilung wurde von ihm gegr├╝ndet und geleitet. Als kleine Aufmerksamkeit erhielt er einen Blumenpr├Ąsent und einen Brand aus der hiesigen Brennerei. Klaus Beuker bedankte sich bei den Mitgliedern und rief dazu auf, im Verein ehrenamtliche T├Ątigkeiten auszu├╝ben. Sei es im Vorstand, in Trainerteams oder in den Abteilungen. Beukers Nachfolger wurde Christoph L├╝tke Bitter. Er wurde einstimmig als 2. Vorsitzender in den Vorstand gew├Ąhlt. Im n├Ąchsten Jahr soll die Mitgliederversammlung wieder, wie vor der Coronazeit, im Fr├╝hjahr stattfinden.