Drei Tage kämpften die Kinder bei den Vereinsmeisterschaften des ASC Schöppingen um die Titel im
Bereich U13. Betreuer, Eltern und Zuschauer sahen dabei viele spannende Spiele bei denen bis zum
letzten Punkt gefightet wurde.
Im Doppel belegten Jonas Kröger und Nils Wildenhaus den dritten Platz. Sie setzten sich gegen Lara
Baracat und Rieke Brüning in zwei Sätzen durch. Zu einem wahren Krimi gestaltete sich das Endspiel
im Doppel. Zunächst sah es nach einem klaren Sieg für Niels Hessling und Silas Möllenkotte aus. Sie
holten sich gegen Fabian Wolbeck und Julius Böhle den ersten Satz mit 16:21. Der zweite Satz verlief
dann höchst dramatisch und wurde erst in der Verlängerung entschieden. Beide Seiten wollten
unbedingt den Sieg und kämpften verbissen um jeden Punkt. Fabian Wolbeck und Julius Böhle waren
es dann die den zweiten Satz mit 26:24 für sich entschieden und somit einen dritten
Entscheidungssatz erzwangen. Dort waren es dann aber Niels Hessling und Silas Möllenkotte die Ihre
Ruhe wieder fanden und mit einem 21:11 Sieg den Titel des Doppel-Vereinsmeisters gewannen.
Vom Spielergebnis deutlicher verliefen die Spiele im Mädchen-Einzel. Nachdem sich Rieke Brüning
mit einem zwei Satz Sieg gegen Clara Rövekamp durchsetzen konnte und sich damit den dritten Rang
sicherte, trafen Greta Roosmann und Lara Baracat im Endspiel aufeinander. Greta Roosmann lies mit
einem konsequenten Spiel ihrer Gegnerin allerdings nicht viele Möglichkeiten und holte sich mit
21:10 und 21:14 den Titel bei den Mädchen.

Am Wochenende konnte die erste Mannschaft U13 des ASC Schöppingen mit 6:0 gegen TUS
Ascheberg gewinnen und damit auch die Meisterschaft feiern.
Die Spieler Fabian Wolbeck, Silas Möllenkotte, Niels Hessling und Julius Böhle können auf eine
fantastische Saison zurück blicken. Ohne Punktverlust holten sie mit 20:0 Punkten die Meisterschaft
nach Schöppingen. Ein Schlüssel zum Erfolg waren dabei die Spiele gegen den TV Haltern die sowohl
zu Hause wie auch in Haltern jeweils dank großen Kampfes mit 4:2 gewonnen wurden.
Die 2. Mannschaft U 13 des ASC schließt die Saison mit einem tollen vierten Platz ab. So war es also
auch nicht verwunderlich, dass die Trainer Dominik Rehring und Dirk Hessling am Samstag ein breites
Lächeln im Gesicht hatten. Beide Ergebnisse also gute Gründe die Saison am Samstag mit einer
kleinen Meisterfeier mit Pizza und viel Spaß zu feiern.
In der kommenden Woche folgt dann der Saisonabschluss mit den Vereinsmeisterschaften. Die
Endspiele finden am Samstag ab 14.00 Uhr statt.

Im letzten Heimspiel der Saison erkämpfte sich die erste Badmintonmannschaft des ASC-Schöppingen gegen den aktuellen Tabellenzweiten SC Hörstel 1 ein Unentschieden. Von den drei gespielten Doppeln konnte der ASC-Schöppingen zwei für sich entscheiden. Andrea Späker und Inga Scheipers schlugen ihre Gegnerinnen in zwei Sätzen mit 21:17 und 21:15. Auch das zweite Herrendoppel mit Dirk Hessling und Guido Neuenfeldt setze sich in zwei Sätzen mit 23:21 und 21:17 durch. Das erste Herrendoppel mit Dominik Rehring und Guido Kruthoff musste sich den starken Gegnern aus Hörstel mit 18:21 und 17:21 geschlagen geben. Auch das Mixed des ASC mit Inga Scheipers und Guido Neuenfeldt konnte nicht punkten und verlor mit 16:21 und 19:21. In den vier Einzeln wurde es im Laufe der Partie bisweilen extrem spannend und es entwickelte sichein kampfbetontes Meisterschaftsspiel auf Augenhöhe. Das erste Herreneinzel dominierte Dominik Rehring und setzte sich klar in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:8 durch. Im Dameneinzel begann Andrea Späker sehr stark, konnte den ersten Satz mit 21:19 gewinnen. Nachdem aber der zweite Satz knapp
mit 18:21 an die Gegnerin ging, reichte im dritten Satz die Kondition nicht mehr für den Sieg. Andrea musste diesen mit 11:21 abgeben.

Am Wochenende stand das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse zwischen unserer Zweiten und der ersten Mannschaft aus Coesfeld an. Beide Teams lagen mit 21:3 Punkten an der Tabellenspitze, aufgrund des besseren Spielverhältnisses der Gäste musste allerdings ein Heimsieg her. Die Vorzeichen waren zunächst gut, da die Coesfelder das Damendoppel kampflos abgeben mussten und wir daraufhin mit 1:0 starteten. Es begann mit den Herrendoppeln. Pascal Rensing und Daniel Hermes verloren das Erste in zwei Sätzen. Besser lief es bei Frank und Achim Rövekamp. Nach anfänglichem Rückstand konnten sie den ersten Satz in 21.19 drehen. Der zweite Satz begann dann vielversprechend. Beim Stand von 7:4 knickte Achim dann aber so unglücklich um, dass er das Spiel nicht mehr fortsetzen und auch für das darauffolgende Mixed nicht mehr antreten konnte. Zu allem Überfluss hatte auch Frank später in seinem Einzel mit Rückenproblemen zu kämpfen und verlor es in drei Sätzen. Da genau diese drei Spiele bisher ungeschlagen durch die Saison gingen, hatten wir einen Nachteil, der nicht wieder aufzuholen war. 

Auf eine erfolgreiche Woche blickt der ASC zurück. Zuerst gelang der ersten Mannschaft aus Schöppingen das Kunststück, dem Tabellenführer aus Münster eine empfindliche Niederlage beizubringen, ehe es drei Tage später zum Auswärtsspiel nach Emsdetten ging und auch dort hieß der Sieger am Ende ASC Schöppingen 1. Verlor der ASC in der Hinrunde noch deutlich gegen den TSC Münster mit 2:6, konnte man sich in eigener Halle gegen den Favoriten mit 5:3 durchsetzen. Den Grundstein hierfür legten Dirk Hessling und Achim Rövekamp, der erfolgreich den verletzten Spieler Guido Neuenfeldt vertrat.
Obwohl das Doppel nicht eingespielt antrat, gelang es ihnen, kämpferisch den Sieg über drei Sätze zu erlangen. Dabei ging es mit 21:19; 19:21 und 21:14 sehr knapp zu. Genauso gut machten es die Damen im Doppel. Sandra Füchter und Andrea Späker konnten ihre Erfahrung ausspielen und gewannen mit 21:17 und 21:14. Das erste Herrendoppel von Dominik Rehring und Guido Kruthoff ging mit 22:24 und 17:21 leider knapp an die Gäste, genauso wie die Einzel von Andrea Späker (18:21 und 10:21) und Guido Kruthoff (17:21 und 18:21)

Zeitgleich spielte dann das Mixed von Sandra Füchter mit Achim Rövekamp sowie das Einzel von Dirk Hessling und beide mussten bis zum Sieg über drei Sätze gehen. Das Mixed wurde mit 21:14; 18:21 und 21:18 gewonnen.  Obwohl es so aussah, als wenn Dirk Hessling einen schlechten Tag erwischt hatte und den ersten Satz klar mit 15:21 verlor, kam er immer besser ins Spiel und siegte am Ende deutlich mit 21:19 und 21:12. Mit den vier gewonnenen Spielen war bereits ein Punkt sicher, doch es ging noch besser.
Dominik Rehring startete in seinem Einzel gegen seinen starken Gegner mit 21:16. Im zweiten Satz lag er allerdings mit 20:9 hinten und es gelang ihm dennoch den Satz mit 22:20 zu gewinnen und damit den Siegpunkt für die Schöppingen einzufahren.

ASC Badmintonabteilung feiert 50 jähriges Jubiläum

Bei gutem Wetter und bester Laune trafen sich die Mitglieder der ASC Badmintonabteilung um das
50 jährige Bestehen der Abteilung zu feiern.
Zu Beginn waren die Teilnehmer zu einer Führung durch die Gemeinde eingeladen. Wilhelm Münch
konnte viele interessante Details von Schöppingen berichten, die längst nicht allen
bekannt waren. Nach diesem Ausflug in die Geschichte von Schöppingen kehrten die Mitglieder dann
bei leckerem Essen und dem einen oder anderen Getränk ein, um die Geschichte der eigenen
Abteilung nochmals aufzuarbeiten. Achim Rövekamp konnte in seiner Begrüßung von vielen
spannenden Wettkämpfen aber auch von sehr vielen geselligen Momenten der Abteilung berichten.
Mit Adolf Deiters, Friedhelm Rövekamp und Fränzi Hessling (war leider verhindert) wurden dann
auch noch drei Mitglieder geehrt die von den ersten Stunden der Abteilung berichten konnten und
dem Verein bis heute treu geblieben sind.
Herzlich begrüßt wurde auch der ASC Vorstand und der erste Vorsitzende Lothar Zurholt ließ es sich                             nicht nehmen ebenfalls die Mitglieder der Abteilung zum 50 jährigen Bestehen zu gratulieren.

Badminton - Zum Saisonabschluss besiegte die erste Mannschaft des ASC Schöppingen die vierte Mannschaft des TV-Emsdetten  mit 7:1.

Damit beendet Schöppingen die Saison in der Bezirksklasse und belegt den dritten Rang in der Tabelle hinter Gremmendorf und Münster. Das Rennen um die Meisterschaft war bis zum Schluss offen, 4 Mannschaften waren die ganze Saison über fast punktgleich an der Spitze. Mit lediglich zwei Punkten Vorsprung vor Schöppingen wird Gremmendorf ein wenig glücklich, aber dennoch verdient Meister.

Gleich in den ersten beiden Spielen gegen Emsdetten mussten die Schöppinger alles aufbringen. Beide Herrendoppel konnten mit viel Einsatz im dritten Satz gewonnen werden. Im erste Herrendoppel siegten Dominik Rehring und Guido Kruthoff 15:21, 21:15 und 21:11. Das zweite Doppel ging mit 18:21, 24:22 und 21:18 an die Schöppinger Dirk Hessling und Achim Rövekamp. Da Emsdetten nur mit einer Dame antrat, ging das Damendoppel kampflos an Schöppingen, die damit nach den Doppeln bereits mit 3:0 führten.

23 Schüler im Alter von 7 bis 13 Jahren kämpften am Wochenende um den
Vereinsmeistertitel..
Mit großer Begeisterung konnten die Eltern und auch die Betreuer bzw.Trainer des ASC Schöppingen ihre
Kinder erleben, die teilweise ihre ersten Turniererfahrungen machten. Bei den sieben teilnehmenden Jahrgängen in einem   Turnier machten die Kleineren den Nachteil oft durch große Leidenschaft wett.                           
Nach 3 anstrengenden und spannenden Tagen war es dann Tom Rotterdam der sich sowohl den Titel
im Einzel wie auch im Doppel mit seinem Partner Niels Hessling sichern konnte
Im Einzel setzte er sich im Endspiel überzeugend gegen Fabian Wolbeck durch und siegte in zwei
Sätzen. Den dritten Rang sicherte sich Rene Lösing der sein Spiel gegen Niels Hessling für sich
entscheiden konnte.