http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgKeine Weihnachtsgeschenke erhalten!

Zwei Niederlagen zum Ende der Vorrunde. Gegen den Spitzenreiter hatte man sich keine großen Hoffnungen gemacht. Gegen den Tabellenletzten wollte man aber unbedingt zum Ende der Hinrunde einen Sieg einfahren. Es kam leider anders.

Die Partien im Einzelnen:

So. 27.11.2022 ASC Schöppingen – Hochmoor  2 : 8

Der unangefochtene Spitzenreiter war eine Nummer zu groß für die Schöppinger. Vielleicht, wenn das erste Doppel nicht im fünften Satz verloren gegangen wäre, hätte man die Einzel möglicherweise mit mehr Selbstvertrauen angehen können. Leider war es nicht so. Thomas Brüggemann und Tuncer Cetinkaya mussten dem Gegner nach 9:11 im letzten Satz zum Sieg gratulieren. Das zweite Doppel ging auch mit 0:3 an die Hochmoorer.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgVerspäteter Bericht

…..das hat seinen Grund. Die 3:7 Niederlage gegen die Vertretung aus Epe musste erst verdaut werden. Dieses Derby wollte man unbedingt gewinnen, da man den Gegner kannte und ihn eigentlich einschätzen konnte. Aber die Nr. 1 der Eperaner, Kay Dönnebrink, zeigte sich stark verbessert und an Nr. 3 spielte mit Marvin Schmidt ein junger neuer Akteur,  der erst seit gut eineinhalb Jahren Tischtennis spielt und sicherlich bald in der ersten Mannschaft der Eperaner zu finden sein wird.

Es fing schon nicht gut an. Beide Doppel gingen an den Gegner. Ein Satz konnte jeweils gewonnen werden, aber die anderen wurden, wenn auch knapp, verloren.  

Klaus Beuker hatte nicht seinen besten Tag. Dies lag sicherlich auch ein wenig an der „Kneipennacht“, wo er den rhythmischen Klängen vielleicht ein wenig zu lange gelauscht hatte. Er musste gegen die Nr. 1 eine 0:3 und gegen die Nr. 2 eine 2:3 Niederlage einstecken.

Besser machte es unsere „Bank“ Thomas Brüggemann. Auf ihn ist immer Verlass und er konnte die gleichen Gegner sogar ohne Satzverlust bezwingen.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg7 von 8 Punkten – Das kann sich sehen lassen!

Wieder ein Doppelspieltag für die Tischtennis-Mannschaft, und der war aus Schöppinger Sicht sehr erfolgreich. Beide Gegner aus Vreden und Heiden konnten geschlagen werden. Und in einer weiteren Rubrik wurde gewonnen:  Die Schöppinger Halle war mit + 8 Grad glatte 9 Grad kälter als die Halle in Heiden.

Die Partien im Einzelnen:

Do. 17.11.2022 ASC Schöppingen – TV Vreden II 7:3

Auf einem Sonntagmorgen wäre die Halle sicherlich etwas wärmer gewesen. Die Gegner, die die Verlegung beantragten und auf keinen anderen Termin eine Mannschaft stellen konnten, hatten für die 8 Grad Verständnis und bedankten sich für die Verlegung.

Die Doppel wurden dann gespielt und die Akteure waren schnell warm. Die beiden Eingangsdoppel, gespielt von Thomas Brüggemann/Tuncer Cetinkaya und Ludger Berger/Hermann Elling gingen in vier und fünf Sätzen an die Schöppinger. Mit einer 2:0 Führung kann man natürlich gut in die Einzel starten.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg„Hoffentlich kommen wir diesmal durch“

Das letzte Meisterschaftsspiel datierte vom 15.11.2021. Die nächsten Spiele wurden zweimal verschoben und danach wurde die Saison komplett abgesagt. Aus unserer Sicht hat der Verband da überreagiert. Andere Sportarten wie Handball, Volleyball oder Badminton haben ihre Meisterschaften weiter ausgetragen.

Sei es drum. Jetzt wird neu angefangen. Wir hoffen, dass wir das ein oder andere Match für uns entscheiden können. Die Vorbereitung auf die Saison lief nicht optimal. Unsere Turnhalle wurde renoviert und sieht wieder sehr schön aus, wir konnten aber leider im Sommer gar nicht trainieren. Zudem fehlt am ersten Spieltag unsere Nr. 2 Thomas Brüggemann. Für die Saison wird ein mittlerer Tabellenplatz angepeilt und wir erwarten einige spannende Spiele.

Hier der vorläufige Spielplan für die Spielzeit 2022/23

So. 02.10.2022     10.00      ASC                         -     TTC Alstätte III

Mi.  19.10.2022    19.00      TTV Heiden III          -     ASC

Fr.  21.10.2022     20.00      TTC Lembeck IV      -     ASC

So. 30.10.2022    10.00       ASC                         -     TV Westf. Epe IV

Sa. 06.11.2022    10.00       ASC                         -     TV Vreden II

Sa. 19.11.2022    16.30       TTV Heiden IV        -      ASC

So.  27.11.2022   10.00       ASC                         -     SuS Hochmoor II

Sa. 03.12.2022    18.30      DJK TuS Stenern V  -     ASC

Berichte über den Ausgang der Spiele und die aktuellen Tabellen sind auch wieder auf der ASC-Homepage unter „Ergebnisse Tischtennis“ abrufbar.

Wir wünschen der Mannschaft zum Einstieg am Sonntag viel Erfolg und einen guten Verlauf für die gesamte Saison.

Und für alle: Bleibt gesund !!!!

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgEin Unentschieden zum Start in die neue Saison 2022/23

5 : 5 hieß es nach 2 Stunden Spielzeit gegen das Team aus Alstätte. Mit ein wenig mehr Glück hätte es auch ein Sieg werden können. Aber mit diesem Ergebnis können beide Seiten gut leben.

Zum Anfang wurden die Doppel geteilt. Da Thomas Brüggemann fehlte, mussten die Doppel komplett neu zusammengestellt werden. Tuncer Cetinkaya und Ludger Berger traten im 1. Doppel an unterlagen mit 0:3 Sätzen. Für den Ausgleich sorgten dann Klaus Beuker und Hermann Elling, ebenso mit 3:0.

Vom oberen Paarkreuz mit Klaus Beuker an eins und Tuncer Cetinkaya an zwei konnte leider keiner sein Einzel gewinnen. Klaus musste gegen die Nr. 1 der Alstätter eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Leider verlor er auch sein zweites Spiel gegen die Nr. 2 im 5. Satz. Hier hätte man gut den Siegpunkt holen können. Tuncer hatte in seinen zwei Einzeln keine Chance und verlor beide mit 0:3.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgEnglische Woche im Tischtennis?

Ja, auch das gibt es. Sonntag Training, Mittwoch Spiel, Donnerstag Training und Freitag Spiel. Ich kann Euch beruhigen, unsere Spieler haben es gut verkraftet. Die Punkteausbeute ist auch mit 4 Punkten zufriedenstellend. Nach einer unnötigen 3:7 Niederlage folgte ein 6:4 Erfolg. Beide Spiele wurden in der Fremde ausgetragen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

19.10.2022 TTV Heiden – ASC Schöppingen 7:3

Die Gegner aus Heiden hatten bereits zwei Meisterschaftsspiele zu diesem Zeitpunkt absolviert und waren somit schon ein wenig ruhiger in ihren Aktionen an der Platte. Die Doppel gingen beide in vier Sätzen verloren. In den Einzeln konnten alle gut mithalten und hätten auch den ein oder anderen Satz mehr gewinnen können. Klaus Beuker, Thomas Brüggemann und Tuncer Cetinkaya konnten jeweils eine Partie gewinnen. Somit entführte man wenigstens noch einen Punkt aus Heiden.

21.10.2022 TTC Lembeck – ASC Schöppingen 4:6

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg Zwei auf einen Streich!

Eigentlich wollte man in den letzten beiden Spielen der Hinrunde einen Angriff auf den 3. Platz starten. Der Schuss ist nach hinten losgegangen. Vielleicht war auch die vierwöchige Spielpause ein wenig Schuld daran, dass man den guten Lauf nicht fortsetzen konnte. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Jugend Merfeld – ASC Schöppingen 6:4

Diesen Gegner wollte man unbedingt schlagen und normal wäre das auch möglich gewesen.  Klaus Beuker erwischte aber einen rabenschwarzen Tag und konnte keins seiner Einzel gewinnen. Beim zweiten Einzel verlor er im 5. Satz, obwohl er noch mit 9:7 geführt hatte.  Das Doppel Brüggemann/Cetinkaya ist schon fast eine Bank und konnte das Doppel nach Hause bringen. Für die anderen drei Punkte sorgten Thomas Brüggemann, Tuncer Cetinkaya und Ludger Berger.

Die komplette Partie war aber sehr ausgeglichen, was auch das Satzverhältnis von 19:17 wiederspiegelt und hat allen Akteuren Spaß gemacht.

ASC Schöppingen – SuS Stadtlohn 0:10

Ja, mit dem Spaß das ist so eine Sache. So eine derbe Niederlage ist man gar nicht mehr gewöhnt. Eigentlich fühlte man es auch nicht so während der einzelnen Sätze. Alle haben in ihren Matches gute Läufe gehabt und sich gut gut verkauft.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgEs kommt manchmal schneller als man denkt!

Letzte Woche feierte Ludger Berger noch seine Spielpremiere im Tischtennissport und holte bei diesem Einsatz jeweils 2 Sätze. Im Bericht wurde erwähnt, dass er auf diesem Ergebnis aufbauen und vielleicht bald auch mal ein Match für sich entscheiden könne.

Dass das allerdings so schnell gehen würde, hatte niemand gedacht. Beim 8:2 Sieg der Schöppinger gegen die Vertretung aus Billerbeck, ging er in allen drei Spielen als Sieger vom Feld. Auch Tuncer Cetinkaya konnte sich mit drei Siegen in die Gewinnerliste eintragen.

Vielleicht beflügelte der Tag der Deutschen Einheit das Team um Klaus Beuker, denn sie präsentierte eine mannschaftliche geschlossen Leistung. Ludger Berger konnte, mit Klaus an seiner Seite, im Doppel erstmal seine Nervosität, die sichtlich vorhanden war, ablegen und sie gewannen ihr Spiel mit 3:1 Sätzen. Thomas Brüggemann und Tuncer taten es ihnen gleich und konnten sogar mit 3:0 gewinnen.