Am Wochenende stand das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse zwischen unserer Zweiten und der ersten Mannschaft aus Coesfeld an. Beide Teams lagen mit 21:3 Punkten an der Tabellenspitze, aufgrund des besseren Spielverhältnisses der Gäste musste allerdings ein Heimsieg her. Die Vorzeichen waren zunächst gut, da die Coesfelder das Damendoppel kampflos abgeben mussten und wir daraufhin mit 1:0 starteten. Es begann mit den Herrendoppeln. Pascal Rensing und Daniel Hermes verloren das Erste in zwei Sätzen. Besser lief es bei Frank und Achim Rövekamp. Nach anfänglichem Rückstand konnten sie den ersten Satz in 21.19 drehen. Der zweite Satz begann dann vielversprechend. Beim Stand von 7:4 knickte Achim dann aber so unglücklich um, dass er das Spiel nicht mehr fortsetzen und auch für das darauffolgende Mixed nicht mehr antreten konnte. Zu allem Überfluss hatte auch Frank später in seinem Einzel mit Rückenproblemen zu kämpfen und verlor es in drei Sätzen. Da genau diese drei Spiele bisher ungeschlagen durch die Saison gingen, hatten wir einen Nachteil, der nicht wieder aufzuholen war. 

Pascal verlor dann noch sein Einzel mit 9:21 und 21:23, Nicole Rövekamp verlor ebenfalls, allerdings denkbar knapp mit 19:21 im dritten Satz. Eine Ergebniskosmetik gelang Thomas Gausling, der glänzend aufgelegt zwar den ersten Satz noch verlor aber denn das Spiel mit 21:7 und 21:9 gewinnen konnte. Somit stand das Ergebnis von 2:6 und Coesfeld als Meister fest. Ein wenig enttäuschend war das dann schon, mit einigem Abstand ist aber auch der zweite Platz ein Erfolg, zumal wir uns vor Saisonbeginn eher im Mittelfeld gesehen hatten. Das abschließende Spiel in drei Wochen in Hörstel hat keinen Einfluß mehr auf die Platzierung.