ASC AH Ü 32 siegt 2:0 gegen die SF Graes

Die Ü32 des ASC hat ihr zweites Spiel in der Kreismeisterschaft mit 2:0 für sich entschieden. Bei Fritz-Walter-Wetter setzte man sich am Mittwoch auf heimischen Kunstrasen gegen SF Graes durch. Von Anfang an setzte sich der ASC in der Graeser Hälfte fest, auch wenn die ersten Bälle aufgrund des schnellen und nassen Platzes noch ihr Ziel verfehlten. Die erste Großchance bot sich Sven Jacobs, der sich alleine im 16er durchwurschtelte und plötzlich allein vorm Torwart stand. "Da hatte ich 18 Gedanken gleichzeitig im Kopf" war seine Entschuldigung für den erfolglosen Versuch. Kurz vor der Pause hätte dann wohl nur Schuhgröße 50 gereicht, als er in eine scharfe Hereingabe von Christoph Roosmann grätschte.

Nach der Pause das gleiche Bild. Graes zu passiv, Schöppingen mit unsauberem Passspiel aber nicht in der Lage viele Torchancen zu kreieren. Mitte der zweiten Halbzeit dann endlich die Erlösung. Flanke Wolbeck und im 5er reagiert Fabian Wellers am Schnellsten, 1:0. Das 2:0 genau umgekehrt. Nach Vorarbeit von Wellers über Links musste Stefan Wolbeck nur noch den Schlappen hinhalten. Nach hinten passierte nicht mehr viel. Auf der 6 räumten Thomas und Hendrik Bunnefeld alles ab. Martin Höing hätte sich im Kasten wohl noch eine lange Unterhose gewünscht. Ein Arbeitssieg, nicht schön aber verdient. Oder wie ein Graeser nach Spielschluss feststellte: "Da haben wir euch aber noch ganz schön geärgert". Nächstes Spiel am 25.05. gegen einen starken TSV Raesfeld, der sein Gruppenspiel mit 8:0 gegen Legden/Asbeck gewann. Dann muss fürs Weiterkommen wohl noch ein Sieg her.