Frauen KL A: ASC Schöppingen vs SpVgg Vreden

Am heutigen frühlingshaften Sonntag empfingen die Damen des ASC Schöppingen die SpVgg Vreden.

Die Gastgeberinnen kamen nicht gut ins Spiel, es mangelte an Konzentration und Struktur auf dem Platz. Die bittere Niederlage von Freitag schien ihnen noch in den Knochen zu stecken. Vreden kann dadurch offensiv mehr leisten und erkämpft sich in der 20. Spielminute einen Elfmeter, den sie auch verwandeln können.

Die ASC Damen finden dann aber immer besser ins Spiel zurück und können Chancen kreieren. Nach einer guten Ecke von J. Schmitz kann die Vredener Abwehr jedoch klären.

D. Lehnker bringt dann einen Freistoß direkt vors Tor, doch ihre Mitspielerinnen scheitern bei drei Schüssen auf das Tor entweder an der gegnerischen Torfrau oder der Abwehrspielerin, die zweimal auf der Linie klären kann. Kurz vor der Halbzeit können auch die Gäste eine Ecke nochmal knapp vors Tor bringen, aber der nachfolgende Kopfball gerät zu hoch. So geht es mit einem 0:1 in die Pause.

In die zweite Halbzeit starten beide Teams mit hohem Einsatz und viel Kampfgeist. In der 60. Minute ist es dann N. Ribbers, die auf J. Wigger zuspielen kann, welche mit einem Schuss in die rechte Ecke den Ausgleich erzielt.

Die Vechte-Damen zeigen nun ihr Können. Sie spielen sich einige Chancen schön heraus, während die Gäste aus Vreden erschöpft wirken. Doch den Schöppingerinnen fehlt das Glück. Dieses haben die Vredener offenbar, denn völlig aus dem Nichts gelingt ihnen in der 65. Spielminute das 1:2. Der Treffer trübt den Willen der Heimmannschaft aber keineswegs. So kann A. Funk mit einem tollen Zuspiel J. Schmitz bedienen, die zum erneuten Ausgleich trifft (75.). Man merkt nun, dass die Grün-Weißen den Sieg wollen. Weitere Chancen folgen, doch der Erfolg fehlt. So trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden. Am nächsten Sonntag sind die Damen des ASC dann in Lüdinghausen zu Gast.