Frauen KL A: Gronau 2 vs. Schöppingen

Die Damen des ASC Schöppingen liefen am heutigen Sonntag gegen Gronau auf.  Das letzte Saisonspiel sollte für Selbstvertrauen gesorgen haben und als Vorlage für dieses Spiel dienen, auch wenn der Gegner stärker eingeschätzt wurde. Und so kam es, denn schon in der 5. Minute traf Gronau direkt nach einem Eckstoß. Doch dadurch ließen sich die Grün-Weißen nicht verunsichern und kämpften sich zurück. Nach einer Ecke hatten fünf Spielerinnen die Chance, den Ausgleich zu erzielen, doch keine traf. In der 15. Minute war es dann aber soweit: M.Berke brachte den generischen Torhüter so dermaßen in Bedrängnis, dass sie den Ball eroberte und zum 1:1 traf. Das Spiel war wirklich auf Augenhöhe und J.Halsbenning hielt das eine und andere Mal die ASC Damen im Spiel.

Doch durch einen Absprachefehler in der eigenen Abwehr legte Schöppingen den Gronauerinnen das 2:1 auf die Füße, die diese Chance natürlich nutzten. Schöppingen gab sich nicht auf und kam noch stärker zurück. In der 34. Minute führte L.Holling einen Freistoß aus, den N.Ribbers verwandelte und der Spielstand war wieder ausgeglichen. Sechs Minuten später glänzte Schöppingen mit einem eingeübten Passspiel und dadurch kamen sie auch zum Erfolg. A.Funk traf zur Führung der Schöppingerinnen (25.). So ging es mit einem Stand von 2:3 in die Pause.

Wie man vermutet, sollte der ASC gestärkt aus der Halbzeit kommen, doch leider war die Mannschaft wie ausgewechselt. Viele Fehlpässe, Absprachen fehlten und der letzte Wille war nicht vorhanden. Gronau hatte dadurch viele Chancen und traf drei Mal (53., 58., 77.) noch das Schöppinger Tor. Die ganze zweite Halbzeit sah ziemlich unsortiert aus und gegen den Endstand von 5:3 kann Schöppingen nichts sagen, denn nach der Leistung der zweiten Hälfte geht das in Ordnung.

Am kommenden Sonntag empfängt der ASC die Damen aus Legden.