Am dritten Spieltag der Meisterschaft empfingen wir die zweite Damenmannschaft von Fortuna Gronau. Dieses Duell konnten wir souverän mit 6:1 für uns entscheiden. Jedoch musste das Spiel, das eigentlich um 10:30 Uhr angesetzt war, eine halbe Stunde später beginnen, da der Schiedsrichter abgesetzt worden war und erst Ersatz gefunden werden musste.

Danach kamen wir aber sehr gut in das Spiel und gingen schon in der 1. Minute durch Franka Robert 1:0 in Führung. Die Gronauerinnen antworteten nach einigen geklärten Situationen von unserem Tor nach einem Freistoß mit dem 1:1 in der 8. Minute. Davon ließen wir uns aber nicht einschüchtern und antworteten mit einigen Torchancen, zum Beispiel durch Frauke Bruns, die nach einem diagonal gespielten Ball von Leonie Beuker das Tor nur knapp verfehlte.

Nach einer Phase mit viel Ballbesitz für uns, erzielte Nele Ribbers mit einem hohen Ball das 2:1 für uns in der 20. Minute, dich gefolgt von dem 3:1 in der 23. Minute und dem 4:1 in der 30. Minute, beide von Franka Robert erzielt.

Jedoch wurde es in der 43. Minute noch einmal brenzlig, als die Gronauerinnen einen Freistoß kurz vor dem 16er zugesprochen bekamen, der jedoch gut von Josefine Halsbenning pariert werden konnte. So gingen wir zufrieden mit einer 4:1 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit sind wir wieder gut in das Spiel gekommen, sodass einige Torchancen zustande kamen, wie zum Beispiel in der 55. Minute, als Nele Ribbers nach einem schönen Pass von Leonie Beuker den Ball über die Torhüterin knapp am Tor vorbei lupfte. Auch Franka Robert, die bis zu diesem Zeitpunkt schon drei Male getroffen hatte, kam in der 59. Und 61. Minute zu Torchancen, jedoch gingen die Schüsse beide Male knapp vorbei.

Auch im weiteren Spielverlauf bekamen wir immer wieder Zug vor dem gegnerischen Tor, scheiterten jedoch an der Torhüterin. Auch Josefine Halsbenning bekam nun einige Schüsse auch unser Tor, parierte jedoch immer sehr gut. In der 85. Minute bekamen wir eine Ecke zugesprochen, die durch Franka Robert geschlagen wurde und von Lea Holling mit einem Kopfball zum 5:1 verwertet werden konnte. Eine Minute später bekamen wir die nächste Torchance, jedoch schoss Leonie Beuker knapp über das Tor.

In der vierten Minute der Nachspielzeit bekamen wir noch einen Freistoß, den Nina Epping sehr gut über die Mauer auf Franka Robert schoss, welche dann den Ball zum 6:1 Endstand verwandelte.

Durch den Sieg dieses recht körperbetonten Spiels konnten wir in der Tabelle um einen Platz nach oben klettern und stehen nun unter Union Wessum II und SW Holtwick auf dem dritten Platz.