Am 11. Spieltag empfingen wir die Damenmannschaft des DJK RW Alverskirchen. Nach einem insgesamt eher schlechten Spiel gegen die SG Hostmar/ Leer hatten wir einiges gut zu machen.
Gegen die bisher unbekannten Gegnerinnen starteten wir in den ersten Minuten recht zaghaft, konnten aber schnell die ersten Torchancen herausspielen. Nach einer Ecke konnten wir dann in der 21. Minute durch Franka Robert in Führung gehen. In der 31. Und 37. Minute konnten Julia Schmitz und Jana Eickhoff auf 3:0 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel fast gänzlich in die Hand genommen und konnten fast alle Gegenangriffe unterbinden. Bis auf Freistöße gelang es den Gegnerinnen kaum in unseren Strafraum zu gelangen.

Durch eine direkt verwandelte Ecke in der 40. Minute erhöhte Josijn Späker auf 4:0 für uns.
Nach dem Seitenwechsel begannen die Gegnerinnen zunächst offensiver und versuchten mehr in unsere Hälfte vorzudringen. Jedoch waren weiterhin wir am Drücker. Sarah Bunnefeld erhöhte mit einem Hattrick (53., 64., 69.) auf 7:0 für uns. Trotz unseres eindeutigen Vorsprungs gaben die Gegnerinnen nicht auf uns konnten in den letzten 20 Minuten ein paar Torchancen herausspielen. Wir konnten jedoch die Null halten und sogar in der 80. Minute durch Julia Schmitz auf 8:0 erhöhen.
Dieser klare Sieg gibt uns eindeutig wieder Selbstvertrauen und hat unseren Mannschaftsgeist gestärkt. Die drei Punkte haben wir nicht nur durch fußballerisches Können, sondern auch durch Absprachen und Einstehen füreinander erkämpfen können.