http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg „Zum Punkt hat es nicht gereicht“

Nach großer Gegenwehr 2:8 in  Oeding verloren! Ein Punkt wäre verdient gewesen, aber es sollte nicht sein.

Wieder war der Einstieg in die Partie suboptimal. Beide Doppel gingen auf Augenhöhe verloren. Beuker/Overhage verloren im 5. Satz mit 11:8. Elling/Brüggemann konnten mithalten, aber für einen Satzgewinn reichte es nicht. 

Im oberen Paarkreuz spielte ein Gegner mit Noppenbelag, den unsere Spieler nicht mögen und dabei meistens schlecht aussehen. Das war dann auch an diesem Spieltag nicht anders.

Hatte man sich ein wenig an die retournierten Bälle gewöhnt und das Spiel wurde ausgeglichener, war die Partie leider schon vorbei. Klaus Beuker musste gegen diesen Spieler eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Hubert Overhage sah gegen die Nr. 1  besser aus und das Match war ausgeglichener, aber auch er konnte nur einen Satz für sich entscheiden.

Gegen die Nr. 2 der Oedinger lief es dann etwas besser. Klaus Beuker hatte im 5.Satz beim Stand von 8:10 zwei Matchbälle gegen sich, konnte diese aber abwehren und gewann das Spiel mit 12:10. Hubert Overhage spielte etwas unglücklich, hatte viele Kantenbälle gegen sich und musste den gleichen Gegner zum 3:1 Sieg gratulieren.

Im unteren Paarkreuz holte Hermann Elling den zweiten Punkt für Schöppingen. Dieses Spiel ging über 5 Sätze, diesen gewann er aber deutlich mit 11:4. Das zweite Spiel verlor er mit 3:1 Sätzen. Thomas Brüggemann ging an diesem Spieltag leider leer aus. Er verlor seine Spiele sehr unglücklich mit 1:3 und 2:3 Sätzen. In beiden Partien hatte er mehr Spielbälle als sein Gegner 43:49 und 36:38. 

Fazit der Begegnung: die 2:8 Niederlage ist insgesamt etwas zu hoch ausgefallen. Aber so kann es mach mal laufen.

Das nächste Spiel findet dann wieder in eigener Halle am 24.03. statt. Aber hier ist nicht mit einem Sieg oder Unentschieden zu rechnen. Es kommt mit der Vertretung aus Rhade der unangefochtene Tabellenführer in die Vechtegemeinde. Kampflos wird das Spiel nicht abgegeben. Um den einen Punkt,  der eventuell möglich ist, wird gefightet.