http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgEnglische Woche im Tischtennis?

Ja, auch das gibt es. Sonntag Training, Mittwoch Spiel, Donnerstag Training und Freitag Spiel. Ich kann Euch beruhigen, unsere Spieler haben es gut verkraftet. Die Punkteausbeute ist auch mit 4 Punkten zufriedenstellend. Nach einer unnötigen 3:7 Niederlage folgte ein 6:4 Erfolg. Beide Spiele wurden in der Fremde ausgetragen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

19.10.2022 TTV Heiden – ASC Schöppingen 7:3

Die Gegner aus Heiden hatten bereits zwei Meisterschaftsspiele zu diesem Zeitpunkt absolviert und waren somit schon ein wenig ruhiger in ihren Aktionen an der Platte. Die Doppel gingen beide in vier Sätzen verloren. In den Einzeln konnten alle gut mithalten und hätten auch den ein oder anderen Satz mehr gewinnen können. Klaus Beuker, Thomas Brüggemann und Tuncer Cetinkaya konnten jeweils eine Partie gewinnen. Somit entführte man wenigstens noch einen Punkt aus Heiden.

21.10.2022 TTC Lembeck – ASC Schöppingen 4:6

Diesmal haben sich die 50 km (einfache Fahrt) nach Lembeck gelohnt. Man fuhr den ersten Sieg in dieser Saison ein. Die Lembecker traten nur mit 3 Spielern an, somit wurden ein Doppel und neun Einzel gespielt. Das junge gegnerische Doppel legte wie die Feuerwehr los und gewann die ersten beiden Sätze. Doch Thomas Brüggemann und Tuncer Cetinkaya behielten die Nerven und stoppten den Lauf der jungen Burschen und spielten drei super Sätze und gingen als Sieger von der Platte.

Bei diesem Modus muss die Nr.1 des jeweiligen Teams drei Einzel Spielen. Klaus spielte gegen die Nr. 1 und 2 sehr konzentriert und gewann diese Spiele, musste aber überraschenderweise gegen die Nr. 3 eine Niederlage einstecken. Gut das die Kollegen diese Ausrutscher wettmachen konnten. Thomas Brüggemann, dem man seine elfmonatige Wettkampfpause im ersten Match gegen Heiden noch anmerken konnte, kam richtig in Fahrt und besiegte ebenfalls die Nr. 1 und 2 der Lembecker. Ludger Berger war es dann vorbehalten, den sechsten und Punkt und somit den Sieg einzufahren.

Das ist immer am schönsten, wenn alle Akteure punkten können, so Teamsprecher Klaus Beuker.

Am Sonntag wird dann zu Hause gegen die Vertretung aus Epe gespielt. Die Taktik für dieses Spiel will man bei der Schöppinger „Kneipennacht“ austüfteln. Wer diesem Nachbarschaftsduell beiwohnen möchte, ist herzlich willkommen. Sonntag, 10.00 Uhr, in der Schöppinger „Tischtennis-Arena“ am Berg.