Schöppingen - Am Saisonende hört Ilse Vallböhmer auf. Eigentlich unvorstellbar. Schließlich gehört die 65-Jährige fast zum Inventar des ASC Schöppingen. Doch nach dieser Spielzeit beendet Vallböhmer, die offiziell Elisabeth heißt, auch ihre letzten Tätigkeiten für die Grün-Weißen. Dann muss sich der Verein um eine neue Kraft für Schiedsrichter-Einladungen, Spielverlegungen und Passangelegenheiten bemühen.

Es ist dann für Ilse Vallböhmer ein Abschied auf Raten gewesen. Für sie stand immer eins im Mittelpunkt: der ASC. Dabei kam sie eher zufällig zur Vorstandsarbeit. Ihr Mann Hans gehörte früher dem Altherren-Vorstand an. Das war mit vielen abendlichen Sitzungen verbunden. Da wollte Ilse Vallböhmer, die selbst seit Ende der 1960er-Jahre beim ASC turnte, wissen, was beim ASC so passierte. 

 

Bericht weiterlesen -hier-

 

 

 

 

Quelle: Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 22.04.2011