http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg              Alle Jahre wieder….

Zum Jahresende wird zum 2. Mal das Weihnachtsturnier ausgetragen. Am Freitag, 30.12.2016, treffen sich die Tischtennisspieler, um den Nachfolger von Ali Fier zu finden, der das Turnier im letzten Jahr gewinnen konnte. Die Badmintonabteilung hat dazu ihren Trainingstermin der Tischtennisabteilung zur Verfügung gestellt. Dafür an dieser Stelle nochmals ein Dankeschön.

Wer die Weihnachtspfunde etwas loswerden will, kann gerne vorbeikommen und selber Tischtennis spielen. Eine Tischtennisplatte wird für Interessierte bereitgestellt. Schläger und Bälle sind ebenfalls vorhanden.   

Ali Fier ist übrings der Überzeugung, dass es keinen neuen Nachfolger gibt, da er den Titel verteidigen wird. Wer Zeuge seiner großen Ankündigung werden will, schaut einfach vorbei.

 

 Austragungsort/-zeit: 

  • Ort:                             Turnhalle der Sekundarschule
  • Tag:                             Freitag, 30.12.2016
  • Uhrzeit                         19.00 Uhr 

 

          http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg   

Hinrunde mit Sieg beendet! 

Das Nachbarschaftsduell gegen den SuS Legden konnte mit 8:2 gewonnen werden. Da die Legdener nur mit 3 Personen angereist waren, wurde nach dem Braunschweiger System gespielt. Hierbei werden dann nur 1 Doppel und 9 Einzel gespielt. 

Das Doppel Hoping/Mülitsch ging hochmotiviert an die Platte und konnte einen souveränen 3:0 Sieg einfahren.

Janine Hoping konnte nach leichter Formkrise ihr Können wieder abrufen und fuhr an Nr. 1 gesetzt,  zwei Einzelsiege mit jeweils 3:0 ein. Hubert Overhage spielte diesmal im oberen Paarkreuz an Nr. 2 und konnte dort seine Einzel mit 3:1 und 3:2 gewinnen. 

 

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg             3 auf einen Streich!

Nach dem ersten Saisonsieg am 5. Spieltag mit 6:4 gegen den FC Oedingen konnten unsere Tischtennisspieler keinen weiteren Erfolg verbuchen. 

Daher beschränken wir uns diesmal nur mit den nackten Ergebnissen der einzelnen Begegnungen: 

6. Spieltag 30.10.2016      ASC Schöppingen    -     SuS Stadtlohn          10:0

7. Spieltag 18.11.2016      TV Vreden              -     ASC Schöppingen      7 : 3  

8. Spieltag 03.12.2016      TTC Gronau            -     ASC Schöppingen      10:0 

Es ist einfach so. Die Gegner sind 20 – 30 % spielstärker als unsere Akteure.

 

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg      Zur Trainingseinheit nach Epe gefahren

Wie erwartet konnte unsere Mannschaft am Sonntag in Epe gegen den Spitzenreiter der Liga nicht mithalten. Die Gegner, mit teilweise 50 Jahren Tischtenniserfahrung, waren einfach übermächtig. So kann man die Begegnung als Trainingseinheit verbuchen. 

Eigentlich hatte nur das Doppel Beuker/Mülitsch eine Siegchance und  zwang ihren Gegner in den 5. Satz. Hier hatten die beiden Spieler sogar 5 Matchbälle, konnten aber keinen nutzen. So ist es eben, wenn man unten steht, man hat auch in diesen knappen Spielen kein Glück. Klaus Beuker konnte noch 1 Satz in seinem Einzel verbuchen; dass war`s aber auch schon mit der Schöppinger Ausbeute. 

 

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgTabellenplatz leider gefestigt 

Durch die am letzten Sonntag erlittene 0:10 Niederlage gegen Oeding I  hat unsere Mannschaft leider den letzten Tabellenplatz gefestigt.

Im Doppel fing alles eigentlich verheißungsvoll an. Hoping/Beuker konnten die beiden ersten Sätze gewinnen und hielten bis zum 7:7 im dritten Satz mit, verloren diesen jedoch durch 2 kleine Fehler mit 7:11. Die Oedinger fanden dann besser in die Partie und siegten schließlich in 5 Sätzen. Das 2. Doppel von Mülitsch/Elling ging dann mi 0:3 verloren. 

TT - Spielbericht 5. Spieltag 2016/17

 http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg          Endlich geschafft !

Unsere Tischtennisspieler haben am Sonntag mit 6:4 ihren ersten Sieg in dieser Saison eingefahren. Wie erwartet, wurde die Begegnung gegen die Zweitvertretung aus Oeding eine „Enge Kiste“. Entscheidend war an diesem Tag, dass unsere Akteure unbedingt gewinnen wollten. Aber eins nach dem anderen.

Die Eingangsdoppel teilten sich die Kontrahenten. Das neu formierte 1.Doppel Hoping/Mülitsch konnte die Partie im 5.Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Das 2.Doppel Beuker/Elling ging ebenfalls im 5. Satz -aber diesmal denkbar knapp- mit 11:13 an die Oedinger. 

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  Auch im 2. Saisonspiel „chancenlos“

Verlor man das erste Spiel mit 1:9, so kam es am letzten Samstag noch dicker. Im Auswärtsspiel beim VfL Ahaus hatte die Mannschaft  keine Chance. Man verlor das Spiel mit 0:10 und gewann im ganzen Match nur 2 Sätze. 

Es ist erfreulich, dass man in der Hinrunde nicht mehr so weit fahren muss, doch die Mannschaften haben eine deutlich höhere Spielqualität. Hier muss man sich erst dran gewöhnen. 

Das erste Doppel mit Hoping/Beuker konnte wenigstens einen Satz für sich entscheiden und verlor das Spiel mit 1:3. In den beiden Einzeln, die sie bestreiten mussten, waren die Kontrahenten derart überlegen, dass man nur bei einigen Ballwechseln glänzen und ein paar schöne Punkte erspielen konnte.

Janine Hoping konnte im Sommer leider nicht trainieren, da sie im Prüfungs- u. Umzugsstress war. Ihre Leistungskurve wird in den nächsten Wochen sicherlich nach oben zeigen,  und sie wird wieder zu alter Form zurückfinden. 

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg   Saisonstart missglückt – deftige Niederlage zum Auftakt.

Am letzten Sonntag musste  unsere Mannschaft im 1. Meisterschaftsspiel der Saison 2016/17 eine derbe 1:9 Heimpleite hinnehmen.

Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als der Spielverlauf war. Man war nicht viel schlechter als der Gegner und konnte in den einzelnen Sätzen immer gut mithalten. Es fehlte aber die Entschlossenheit und auch ein wenig das Glück, um ein besseres Ergebnis erzielen zu können.

Die Eingangsdoppel wurden von Bliem/Elling (0:3) und Overhage/Mülitsch (2:3) abgegeben. Markus Bliem beherrschte seinen Gegner nach verlorenem 1. Satz deutlich in den Sätzen 2 und 3, verlor dann aber den 4. + 5. Satz jeweils zu 7. Auch die beiden weiteren Einzel von Overhage und Mülitsch gingen an Stadtlohn. Somit hatte der Gegner bereits 5 Punkte und es war nur noch rein rechnerisch ein Unentschieden möglich.